Das Monatsgehalt für Großeltern ist 3.000 Euro

Abgelegt unter: Allgemein |





Das Monatsgehalt für Großeltern ist laut www.ProntoPro.de 3.000 Euro.
 

In Deutschland gibt es etwa 21 Millionen Großeltern. Pro Jahr bringen sie für ihre Enkel insgesamt fast vier Milliarden Stunden auf. Das Dienstleistungsportal www.ProntoPro.de hat berechnet, wie viel Großeltern verdienen würden, wenn sie für ihre Tätigkeiten bezahlt würden. Das Ergebnis ist ein durchschnittliches Monatsgehalt von 3000 Euro.

Bei der Berechnung des Monatsgehalts wurde der durchschnittliche aktuelle Stundenlohn professioneller Dienstleister auf ProntoPro.de für die verschiedenen Tätigkeiten und Unterstützungsleistungen herangezogen, die auch von Großeltern erbracht werden.

Von der Großeltern-Enkelkind-Beziehung profitieren alle

Wenn man einfach nicht von der Arbeit wegkommt, obwohl der Kindergarten bereits schließt, oder das Kind in der Früh mit Fieber aufwacht, dann sind viele Eltern unendlich dankbar für die Hilfe von Oma oder Opa. Aber nicht nur die Eltern schätzen die Unterstützung durch die Großeltern. Auch auf die Kinder wirkt sich die Beziehung positiv aus. Dank ihrer Lebenserfahrung können die Großeltern den Kindern wertvolles Wissen vermitteln und spannende Geschichten erzählen. Sie sind außerdem oft in der Lage, den Enkeln ihre ungeteilte Aufmerksamkeit zu schenken, wodurch sich die Kinder besonders wichtig, geborgen und wertgeschätzt fühlen.

Ohne den erzieherischen Anspruch neigen viele Großeltern dazu, ihre Enkelkinder zu verwöhnen. Sie legen sich dabei mächtig ins Zeug, um ein Lächeln zu erhaschen und den Nachwuchs bei Laune zu halten. Sie sind im wahrsten Sinn des Wortes Kinder-Animateure. Professionelle Kinder-Animateure kosten durchschnittlich 80 Euro pro Stunde. Doch Großeltern sorgen nicht nur für Spaß, sie bringen auch Stabilität in den Alltag – etwa durch das Zubereiten von einer warmen Mahlzeit. Ganz nebenbei schaffen sie auch noch Ordnung im familiären Chaos und bringen die Wohnung zum Glänzen. Ein Profikoch erhält rund 60 Euro pro Stunde, eine Reinigungskraft etwa 15 Euro.

Natürlich werden anfallende, kleinere Reparaturen im Haus dabei gleich miterledigt. Ein Klempner oder Elektriker kostet pro Stunde um die 40 Euro. Bei den Hausaufgaben sind die Großeltern oft als Nachhilfelehrer im Einsatz: Für eine Stunde Nachhilfe verdient ein Privatlehrer durchschnittlich 20 Euro. Und stehen am Nachmittag Termine an, werden die Enkelkinder mit dem Auto zum Sport- oder Musikunterricht oder auch zu Freunden gebracht. Ein Chauffeur kommt im Durchschnitt bei 6 Stunden in der Woche auf 720 Euro im Monat.

Mit der Zeit ändert sich die Beziehung zwischen Großeltern und ihren Enkeln. Von Babysittern, zu Spielkameraden und Erzählern hin zu Beratern. Viele Enkelkinder pflegen daher auch in späteren Jahren noch einen engen Kontakt. Denn bei dem Wunsch nach einem guten Rat wenden sich sowohl die Eltern als auch die Kinder gerne an die Großeltern. Professionelle Berater erhalten pro Stunde einen Lohn von 80 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de