Der Tagesspiegel: Weniger Angriffe auf jüdische Friedhöfe / Polizei registriert im vergangenen Jahr 29 Schändungen / Niedrigste Zahl seit dem Jahr 2000

Abgelegt unter: Allgemein |





Antisemitische Straftäter haben nach Informationen
des „Tagesspiegels“ (Samstagsausgabe) im vergangenen Jahr bundesweit
29-mal jüdische Friedhöfe geschändet. Das ist die niedrigste Zahl von
Angriffen seit dem Jahr 2000. Dies geht aus der Antwort der
Bundesregierung auf eine Anfrage von Bundestagsvizepräsidentin Petra
Pau (Linksfraktion) hervor. Das Papier liegt dem „Tagesspiegel“ vor.
Die meisten Attacken, insgesamt fünf, registrierte die Polizei in
Niedersachsen. Es folgen Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz mit
je vier Schändungen sowie Brandenburg, Bayern, Hessen und
Mecklenburg-Vorpommern mit je drei Fällen.

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de