Familienpolitik setzt die richtigen Akzente

Abgelegt unter: Allgemein |





Kinderbetreuung, Arbeitszeiten und Elterngeld sind Kernpunkte

Bundesfamilienministerin Kristina Schröder ist am Mittwoch aus der Babypause zurückgekehrt und hat vor der Bundespressekonferenz gesprochen. Dazu erklärt die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ingrid Fischbach:

„Die Familienpolitik von Kristina Schröder zeigt, dass die christlich-liberale Koalition die richtigen Schwerpunkte setzt. Die kontinuierliche Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist ein Kernanliegen der Koalition. Dazu gehören vor allem der Ausbau der Kinderbetreuung, familienbewusste Arbeitszeiten und die Weiterentwicklung des Elterngeldes.
Der Stufenplan zur Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen ist ein weiteres wichtiges Element.
Als Koalition werden wir uns insbesondere für die stärkere Förderung haushaltsnaher Dienstleistungen einsetzen, um den beruflichen Wiedereinstieg von Frauen nach einer Familienphase zu erleichtern.
Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion begrüßt die Vorhaben der Familienministerin und wünscht ihr für die Wiederaufnahme ihrer Amtsgeschäfte nach der Geburt ihrer Tochter alles Gute.“

CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Platz der Republik 1, 11011 Berlin
fraktion@cducsu.de
http://www.cducsu.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de