Giffey fordert Länder auf, Kitagebühren wegen Coronakrise auszusetzen

Abgelegt unter: Allgemein |





Bundesfrauenministerin Franziska Giffey (SPD) hat angesichts geschlossener Kindertagesstätten in der Coronakrise die Länder dazu aufgefordert, etwaige Kita-Gebühren auszusetzen. “Ich finde, das wäre ein gutes Signal und mehrere Bundesländer machen das auch schon”, sagte Giffey der Düsseldorfer “Rheinischen Post” (Freitag). Sie sei ohnehin für die Entlastung der Eltern von Kitagebühren. “Und es kann doch nicht sein, dass Eltern in dieser Krisenlage auch noch 600, 800 oder gar 1000 Euro für eine Einrichtung zahlen müssen, die gerade geschlossen ist”, sagte die SPD-Politikerin. “Die Länder, die noch Gebühren erheben, sollten diese jetzt aussetzen”, so Giffey.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/30621/4557795
OTS: Rheinische Post

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de