Habeck: „Auch mal den politischen Gegner loben“

Abgelegt unter: Wahlen |





abeck: „Auch mal den politischen Gegner loben“

Grünen-Chef äußert sich selbstkritisch zum Wahlkampf: „Wir haben nicht alles fantastisch gemacht“

Osnabrück. Der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck glaubt nach wie vor an ein gutes Abschneiden seiner Partei bei der Bundestagswahl am 26. September: „Wir haben in diesem Wahlkampf nicht alles fantastisch gemacht, aber wenn wir unsere Kampagne jetzt selbstbewusst, offensiv und inhaltlich stark zu Ende bringen, dann ist für uns vieles möglich“, sagte Habeck im Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ). Für die Zeit nach der Wahl forderte Habeck ein anderes Miteinander der Parteien im Bundestag: „Man muss den politischen Gegner auch loben, wenn er eine gute Entscheidung getroffen hat.“

Auch für die Koalitionsverhandlungen hat Habeck klare Vorstellungen; ein Szenario wie 2017, als die Jamaika-Koalitionsgespräche nach langen Verhandlungen scheiterten, wolle er nicht mehr erleben: „Da haben wir uns von Anfang an im politischen Klein-Klein verheddert.“ Über seine persönlichen Ambitionen bei einer möglichen Regierungsbeteiligung der Grünen wollte sich Habeck nicht äußern: „Ich kann ja nicht alle anderen dazu verdonnern, nicht zu spekulieren oder Wünsche zu äußern, und dann selbst dieses Fass aufmachen.“

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de