Isabel Schnabel: „Ich hätte niiie auf Kinder verzichtet“ (FOTO)

Abgelegt unter: Arbeit |






 


Sie kann kämpfen, sie berät die Mächtigen, und sie ist Mutter von
drei Kindern: Die Wirtschaftsweise Prof. Isabel Schnabel erlebt
täglich den Spagat zwischen Kindern und Karriere. Das kriegt sie hin,
weil die Expertin für den Umgang mit Finanzkrisen einen Mann hat,
der, obwohl er ebenfalls Professor ist, sogar etwas mehr
Familienarbeit übernimmt als seine Frau. Und weil sie pragmatisch
ist. Als die jüngste Tochter geboren wurde, pendelte die Mutter mit
dem sechswöchigen Baby von Bonn nach Mainz. Abends im Zug, wenn das
Kind übermüdet und überdreht war, in die Windeln machte und kein
Wickeltisch zur Verfügung stand, fühlte sich Schnabel an der Grenze.
Heute sagt sie: „Seit dieser Zeit empfinde ich die Pendelei nicht
mehr als anstrengend“, sagt sie in der aktuellen Ausgabe des Magazins
BRIGITTE (Ausgabe 9/15, ab heute im Handel). Alles, was Zeit sparte,
war willkommen. Die Töchter wurden, als sie noch klein waren, schon
abends gewaschen und fast fertig angezogen ins Bett gelegt, um
morgens Zeit zu sparen. „Ich dachte mir nichts dabei, bis meine
Mutter rief: –Wie kannst du nur, Füße müssen doch atmen.–“ Sie lacht
schallend, als sie das erzählt und sagt: „Unsere Kinder haben es
überlebt.“ Aber sie gibt auch zu: „Die hundertprozentige Balance habe
ich noch nicht gefunden.“ Aber sie hätte nie auf Kinder verzichtet –
und auf ihre Karriere auch nicht. Und darin sieht sie sich als
Vorbild für junge Frauen. Im Sachverständigenrate zur Begutachtung
der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, kurz genannt die drei
Wirtschaftsweisen, ist die 43-Jährige die Jüngste und die einzige
Frau.

Über BRIGITTE

BRIGITTE ist das Leitmedium für Frauen in Deutschland, weiß, was
Frauen bewegt und kennt all ihre Facetten. BRIGITTE hält die perfekte
Mischung bei Auswahl und Umsetzung der Themen bereit und bietet die
Vielfalt, die Frauen interessiert: Mode, Beauty, Kultur, Reise,
Kochen, Gesundheit und Wohnen – mit erstklassigem Service und stets
auf Augenhöhe der Leserin. Sie nimmt aktuelle und gesellschaftlich
relevante Themen auf, die Frauen betreffen – leicht und emotional,
aber nie oberflächlich. Reportagen, Porträts und Dossiers überzeugen
mit starken journalistischen Inhalten. Als meistgelesene klassische
Frauenzeitschrift erzielt BRIGITTE mit 2,43 Millionen Leserinnen pro
Ausgabe die höchste Reichweite im Wettbewerb über alle Altersgruppen
hinweg (ma 2015-I) und erreicht eine verkaufte Auflage von
durchschnittlich 533.661Exemplaren (IVW IV/2014). BRIGITTE erscheint
14-täglich mittwochs zum Preis von 3,00 Euro.

Pressekontakt:
BRIGITTE
Leiterin Markenkommunikation
Sabine Grüngreiff
Gruner + Jahr GmbH & Co KG
Tel: +49 (0) 40 / 37 03 – 24 68
E-Mail: gruengreiff.sabine@guj.de
brigitte.de, brigitte-woman.de, bym.de, brigitte-mom.de
BRIGITTE eMag, BRIGITTE MOM eMag
facebook.com/Brigitte, twitter.com/brigitteonline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de