Jeder Unfall ist vermeidbar! Sieben Leitfäden und neuer Webauftritt zeigen, wie–s geht (FOTO)

Abgelegt unter: Arbeit |






 


Eine Welt ohne Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten ist möglich.
Dieses Ziel ist erreichbar, wenn sich von der Führungsetage bis zum
Azubi alle für eine sichere und gesunde Arbeitsumgebung einsetzen.
Für die Umsetzung in den Unternehmen bietet die Berufsgenossenschaft
Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) jetzt noch mehr praxisnahe
Handlungshilfen, Checklisten und Best-Practice-Beispiele. Ergänzt
wird das Angebot durch den neuen Webauftritt
www.null-ist-das-ziel.de.

Ist der Stellenwert von Sicherheit und Gesundheit in meinem
Betrieb allgemein bekannt? Wie werden Arbeitsunfälle, Beinaheunfälle
oder kritische Ereignisse in meinem Unternehmen erfasst und
ausgewertet? Investiere ich systematisch in die Aus- und
Weiterbildung meiner Beschäftigten? Diese und viele weitere Fragen
sollten sich sicherheits- und verantwortungsbewusste Unternehmerinnen
und Unternehmer stellen.

Antworten gibt der Leitfaden „VISION ZERO. Null Unfälle – gesund
arbeiten!“ der BG RCI. Dort finden sich Handlungshilfen zu den 7
Erfolgsfaktoren mit Themen wie Führung, Zielsetzung,
Gefährdungsbeurteilung, Organisation, Maschinensicherheit, Ausbildung
und Motivation. Die neu erschienenen Vision Zero-Vertiefungsleitfäden
bieten weiterführende Checklisten, Praxishilfen und
Best-Practice-Beispiele zu diesen Themen. Mit den Broschüren können
Betriebe prüfen, in welchen Bereichen sie bereits gut aufgestellt
sind oder wo noch Handlungsbedarf besteht.

Die neue Online-Präsenz www.null-ist-das-ziel.de gibt neben
ausführlichen Informationen zur Präventionsstrategie Vision Zero
detaillierte Informationen zu den sieben Erfolgsfaktoren. In dieser
„digitalen Vision Zero-Mappe“ stehen die sieben Vertiefungsleitfäden
und zahlreiche weitere Praxishilfen aus dem Präventionsangebot der BG
RCI zum freien Download zur Verfügung. Ergänzt wird das Angebot u.a.
durch aktuelle Hinweise auf Events, Aktionsmedien, Seminare,
Praxishilfen und Kooperationen zum Thema Arbeitsschutz.

Pressekontakt:
Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI)
Petra Singer
Stabsbereich Kommunikation
Telefon: 06221 5108-57003
E-Mail: petra.singer@bgrci.de

Original-Content von: Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI), übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de