Kauder: Syrische Bischöfe müssen freigelassen werden

Abgelegt unter: Allgemein |





Am 22. April wurden der syrisch-orthodoxe
Erzbischof von Aleppo, Mor Gregorios Yohanna Ibrahim und sein
griechisch-orthodoxer Amtsbruder Boulos Yazigi, der Erzbischof von
Aleppo und Iskenderum, von Aufständischen in Syrien brutal entführt.
Ihr Verbleib ist unbekannt. Dazu erklärt Vorsitzende der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion Volker Kauder:

„Die feige Entführung der hohen Geistlichen ist ein weiterer
Schlag gegen die Christen in Syrien. Wir verurteilen dieses
Verbrechen, bei dem der Fahrer der Bischöfe hingerichtet wurde, auf
das Schärfste. Wir fordern die sofortige Freilassung der beiden
Kirchenführer.

Mit großer Sorge beobachten wir die Entwicklung des Bürgerkrieges
in Syrien, der der Bevölkerung unfassbares Leiden bringt. Das
Assad-Regime, aber auch die islamistischen Kämpfer führen ihre
Auseinandersetzung brutal und ohne Rücksicht auf die Menschen.

Gerade die syrischen Christen sind dabei in einer schwierigen
Lage. Ihre geistigen Führer wie Erzbischof Mor Gregorios Yohanna
Ibrahim rufen zu Friede und Vernunft auf. Junge Christen entziehen
sich dem Wehrdienst. Dennoch werden sie Opfer des Konfliktes.

Wir erinnern uns an das schreckliche Leiden der Christen im Irak,
das viele der sich nun in Syrien abzeichnenden Züge trug.
Entführungen, gezielte Gewalt, Terrorakte und Erpressungen haben zu
einem Exodus der irakischen Christen geführt. Viele von ihnen leben
als staatenlose Flüchtlinge in Syrien. Nun droht ihren
Glaubensbrüdern und -schwestern dort das gleiche Schicksal.“

Pressekontakt:
CDU/CSU – Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de