Kindergeldbetrug: Ministerin will fälschungssichere Schulbescheinigungen

Abgelegt unter: Allgemein |





Das Land NRW will den Missbrauch von Kindergeldleistungen
eindämmen. “Wir wollen fälschungssichere Schulbescheinigungen gegen
Kindergeldbetrug einführen. Dafür werden wir mit einigen Städten ein
Modellprojekt auflegen”, sagte NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach (CDU) der
Düsseldorfer “Rheinischen Post” (Mittwoch). Ziel sei es, das Projekt
anschließend landesweit auf alle Kommunen auszuweiten. “Die kommunalen
Spitzenverbände haben bereits ihre Bereitschaft dafür signalisiert”, betonte
Scharrenbach. Demnach sollen die Schulbescheinigung künftig fälschungssichere
Merkmale wie zum Beispiel einen Silberstreifen erhalten, den es auch in
Passdokumenten und Geldscheinen gibt. Dadurch soll unter anderem einfaches
Kopieren der Bescheinigungen verhindert werden.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/30621/4472255
OTS: Rheinische Post

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de