LAURISCHK: Die Bekämpfung von sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche braucht Aufklärung und Beratung der Opfer

Abgelegt unter: Allgemein |





BERLIN. Anlässlich der Verabschiedung des Aktionsplans 2011 zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexueller Gewalt und Ausbeutung durch das Bundeskabinett, erklärt die Vorsitzende des Ausschusses für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und FDP-Bundestagsabgeordnete Sibylle LAURISCHK:

Der heute vom Bundeskabinett verabschiedete Aktionsplan 2011 ist ein weiteres wichtiges Instrument zum Schutz unserer Kinder vor sexueller Gewalt und Ausbeutung. Ein wesentliches Ziel ist die Vorbeugung und Verhinderung von sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche. Für zwingend hält die FDP-Bundestagsfraktion in diesem Zusammenhang die Einrichtung von niedrigschwelligen Angeboten für betroffene Kinder und deren Familien. Das Beratungssystem für Opfer muss ausgebaut und finanziell abgesichert werden. Ein Rechtsanspruch der Opfer auf ein Beratungsangebot ist überfällig.

Kontakt:
FDP-Bundespartei
Pressestelle
Reinhardtstraße 14
10117 Berlin
Telefon: 030 – 28 49 58 43
Fax: 030 – 28 49 58 42
E-Mail: presse@fdp.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de