LVZ: Kauder strikt gegen Pkw-Maut-Forderung der CSU und gegen SPD-Pläne zum Tempolimit / „Das ist alte Politik“

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Volker Kauder hat dem von der CSU propagierten Wahlversprechen zur
Einführung einer Pkw-Maut eine strikte Absage erteilt. In einem
Video-Interview mit der bei der Mediengruppe Madsack erscheinenden
„Leipziger Volkszeitung“ (Freitag-Ausgabe) sagte Kauder zu den
CSU-Plänen: „Ich sehe nicht ein, dass wir, nur um noch ein paar
ausländische Autofahrer bezahlen zu lassen, hundert Prozent unserer
deutschen Autofahrerinnen und Autofahrer noch mal zusätzlich zur
Kasse bitten.“ Autofahren sei „schon teuer genug geworden“. Gerade im
ländlichen Raum seien die Bürger auf Autobahnen angewiesen, um zum
Arbeitsplatz zu kommen. „Wir können nicht mit der U-Bahn fahren.
Deswegen ist es für mich nicht in erster Linie eine
Gerechtigkeitsfrage, sondern eine Belastungsfrage“, stellte Kauder
klar. Die CSU will die Forderung nach einer Pkw-Maut in ihr
Wahlprogramm aufnehmen.

Den von SPD-Chef Sigmar Gabriel unterstützten Plänen der Grünen
nach einem allgemeinen Tempolimit in Deutschland attestierte Kauder
in dem Interview ein altes Denken. „Das ist alte Politik. Es gibt
heute moderne, intelligente Verkehrsleitsysteme. Dafür bin ich.“

Das Video und der komplette Wortlaut des Interviews ist ab Freitag
zu finden unter: www.madsack-im-gespraech.de

Pressekontakt:
Leipziger Volkszeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/233 244 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de