Medienkrise: Funke Mediengruppe setzt 45 Anzeigenberater vor die Tür

Abgelegt unter: Arbeit |





Die Essener Funke Mediengruppe (früher WAZ
Mediengruppe) antwortet auf die verändernden Märkte erneut mit
Kündigungen.

Insgesamt 45 Planstellen im Anzeigenbereich will das Unternehmen
streichen. In einem Schreiben an die Mitarbeiter, der dem
Branchendienst Newsroom.de vorliegt, heißt es: „Die strategisch
richtige Antwort unserer WAZ Zeitungsgruppe NRW GmbH auf stetig
rückläufige Auftragsstückzahlen ist eine flachere
Organisationsstruktur im Anzeigenbereich, um effizienter unsere
Kunden ansprechen zu können.“

Das Unternehmen hat in den vergangenen Monaten bereits hunderte
Mitarbeiter entlassen.

Anfang 2012 hatte Petra Grotkamp die Hälfte des Konzerns mit
Unterstützung der Banken von den Erben des WAZ-Mitgründers Erich
Brost übernommen. Die Eigentümer und die Banken setzen die
Geschäftsführung mächtig unter Druck, bis 2014 wird ein Ebitda von
150 Millionen Euro erwartet.

Lesen Sie den gesamten Beitrag auf Newsroom.de, dem Branchendienst
für Journalisten und Medienmacher: http://nsrm.de/-/11h

Pressekontakt:
Bülend Ürük
Chefredakteur
Tel. 0049 176 38928791
chefredaktion@newsroom.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de