Mittelbayerische Zeitung: Eine Familienangelegenheit

Abgelegt unter: Allgemein |





Von Christine Strasser

Die Elternzeit-Regelung wird vorwiegend von Frauen genutzt.
Deshalb wird oft kritisiert, dass es noch ein weiter Weg bis zur
Gleichberechtigung von Mann und Frau ist. Diese Kritik geht am Kern
von Familie vorbei. Das Denkmuster „Der Vater arbeitet, die Mutter
kümmert sich um die Familie“ ist überholt. Auch dank der
Elternzeit-Regelung. Aber eines gilt unverändert: In glücklichen
Familien steht die Familie im Zentrum. Jedes Mitglied ist
gleichwertig. Das heißt nicht, dass jeder gleich behandelt wird.
Sondern es bedeutet: Familienangelegenheit entscheidet die Familie.
Die Elternzeit ermöglicht es, sich Zeit für die Familie zu nehmen.
Das ist gut. Denn am Ende des Lebens sagt kaum jemand: „Ich habe zu
wenig Zeit im Job verbracht.“ Deutlich mehr Leute bedauern, dass sie
nicht mehr Zeit mit Freunden und der Familie verbracht haben. Väter
und Mütter, die Elternzeit genommen haben, sagen: „Die Zeit war eine
einzigartige Erfahrung.“

Pressekontakt:
Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de