Mitteldeutsche Zeitung: Kyffhäusertreffen: Rechter Flügel der AfD weicht nach Sachsen-Anhalt aus – 1000 Teilnehmer erwartet

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Das bundesweite Treffen des Rechtsaußen-Flügels der
AfD will wachsen. Statt 700 Gästen will die Gruppe um Björn Höcke
(Thüringen) und André Poggenburg (Sachsen-Anhalt) in diesem Jahr 1000
Besucher empfangen. Dafür wird das sogenannte Kyffhäusertreffen aus
Thüringen nach Sachsen-Anhalt verlegt. Das bestätigte Poggenburg der
in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Donnerstagsausgabe).
„Wir hatten jedes Mal deutlich mehr Anfragen als freie Plätze, es gab
dadurch schon Missstimmungen“, sagte Poggenburg. Der bisherige
Veranstaltungsort unterhalb des Kyffhäuserdenkmals reiche nicht mehr
aus. Als neuer Treffpunkt dient am 23. Juni Schloss Burgscheidungen
im Burgenlandkreis.

Schlossbesitzer Bernd Artinger bestätigte den Mietvertrag. Er sei
kein AfD-Wähler, sagte er. Er müsse aber das historische Gebäude
unterhalten und sei auf Einnahmen angewiesen. „Es ist eine
geschäftlicher Entscheidung. Ich brauche hier jeden Cent“, sagte er
dem Blatt. Gegen die AfD gebe es kein Verbotsverfahren, sie sei im
Bundestag vertreten. „Ich vermiete deshalb, so wie ich das Schloss
auch an die SPD oder die CDU vermieten würde.“

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de