Mitteldeutsche Zeitung: zu den Beraterverträgen im Verteidigungsministerium

Abgelegt unter: Allgemein |





Ursula von der Leyen kann sich etwas zu Gute halten:
Sie hat anders als ihre Vorgänger nicht vor dem Dickicht der
Rüstungsaufträge kapituliert und damit Milliardenschäden in Kauf
genommen, sondern begonnen, es zu entwirren. Nun kann es sein, dass
sie sich im Dickicht der Berater verheddert, die sie dabei zur Hilfe
gerufen hat.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de