Mitteldeutsche Zeitung: zu Lebensmittelpreisen

Abgelegt unter: Allgemein |





Die niedrigen Preise mögen für die Kunden zwar
erfreulich sein. Die Hersteller aber klagen über die Strukturen des
Lebensmitteleinzelhandels. Die großen vier Handelsunternehmen –
Edeka, Aldi, Lidl und Rewe – kontrollieren 85 Prozent des
Absatzmarktes. An ihnen führt kein Weg vorbei für Hersteller, die
ihre Ware an eine breite Kundschaft verkaufen wollen. Gegen diese
Übermacht fällt es den Herstellern gegenwärtig sehr schwer,
notwendige Preissteigerungen wegen teurerer Rohstoffe und Energie
durchzusetzen. Es ist deshalb höchste Zeit, dass das Bundeskartellamt
ermittelt. Denn niedrige Preise sind zwar eine schöne Sache. Wenn sie
aber die Hersteller und Erzeuger ruinieren, ist das moralisch
verwerflich, kostet Arbeitsplätze und schadet dem Wettbewerb.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de