Mitteldeutsche Zeitung: zu Rainer Wendt

Abgelegt unter: Allgemein |





Der 62-Jährige ist kein Verwaltungsexperte, er war die vergangenen
22 Jahre Gewerkschafter. Er hat auch keine Erfahrungen mit Sachsen-Anhalt und
der Landespolitik. Deswegen holt Minister Holger Stahlknecht (CDU) Wendt wohl
vor allem aus strategischen Gründen. Schließlich übernimmt er von Zieschang
ein bestelltes Feld, das er nur verwalten muss. Innenreformen stehen nicht an,
nur die weitere Umsetzung von Strukturveränderungen bei der Polizei. Aber genau
dabei kann der gute Stand helfen, den der Gewerkschafter bei Polizisten hat.
Was dazu kommt: Für alle links der Mitte ist Wendt ein rotes Tuch. Das belegen
die harschen Reaktionen der Koalitionspartner von SPD und Grünen. Wendt gilt
als rechter Sheriff, etwa wegen seiner harten Linie gegen Flüchtlinge und
Straftäter.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/47409/4448122
OTS: Mitteldeutsche Zeitung

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de