Mitteldeutsche Zeitung: zu Sparkurs/Sachsen-Anhalt

Abgelegt unter: Allgemein |





Finanzminister Bullerjahn ist offensichtlich auf dem
Kriegspfad. Alles und jedes, was „seinen“ Sparplänen entgegensteht,
muss weg. Erst sind es die Hochschulen im allgemeinen, die bluten
sollen, und die Uni-Klinik in Halle im besonderen. Nun ist es Stark
IV. Der eigentliche Skandal ist, dass Ministerpräsident Reiner
Haseloff zu allem Ja und Amen sagt, ohne darüber auch nur mit dem
Kabinett und den Regierungsfraktionen zu reden. Er lässt sich von
Bullerjahn vorführen, ohne seine Richtlinienkompetenz wahrzunehmen.
Die Diskussion, wie das Land seine Finanzen in Ordnung bringen will,
muss geführt werden. Aber bitte nicht als Ein-Mann-Show: Frau Budde,
bitte übernehmen Sie!

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de