Neue Westfälische (Bielefeld): KOMMENTAR Private Jagd auf Temposünder Bedenklich Hubertus Gärtner

Abgelegt unter: Allgemein |





Der Kampf gegen Raser ist richtig und wichtig.
Deshalb macht wohl auch ein „Blitzmarathon“ der Polizei hin und
wieder durchaus Sinn. Mit ihm können Temposünder aufgespürt und
einige vielleicht auch für die Zukunft abgeschreckt werden.
Geschwindigkeitskontrollen sollten aber ausschließlich repressive und
präventive Ziele verfolgen. Leider geraten diese häufig aus dem
Blick. Vor allem für die Kommunen ist es verführerisch, über die
vermehrte Installation von stationären und mobilen „Blitzern“ ihre
Haushalte zu sanieren. Die Einnahmen aus Buß- und Verwarngeldern
sprudeln, weil viele Autofahrer in die aufgestellten „Fallen“ tappen.
Eine neue und bedenkliche Qualität gewinnt die verbreitete „Abzocke“,
wenn auch private Firmen in die Tempoüberwachung eingeschaltet sind
und mitverdienen. Etliche Kommunen haben diesbezüglich offenbar schon
Nägel mit Köpfen gemacht. Bitter: Auch der Datenschutz ist dadurch in
Gefahr.

Pressekontakt:
Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Eine Antwort auf Neue Westfälische (Bielefeld): KOMMENTAR Private Jagd auf Temposünder Bedenklich Hubertus Gärtner

  1. Pingback: Was soll das mit dem Blitzmarathon? - Henning Uhle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de