neues deutschland: Berlin: GEW fordert 500 Euro mehr pro Monat für Erzieher

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
fordert Sofortmaßnahmen für eine bessere Bezahlung von Erziehern in
Berlin. »Grundschullehrer verdienen demnächst 500 Euro mehr – das
muss mindestens auch für Erzieher gelten«, sagte die Berliner
GEW-Landesvorsitzende, Doreen Siebernick, im Gespräch mit der in
Berlin erscheinenden Tageszeitung »neues deutschland«
(Dienstagausgabe). Dies sei als »Sofortmaßnahme« möglich, so die
Gewerkschaftsvorsitzende. »Das geht niedrigschwellig und unabhängig
vom Bund«, erklärte Siebernik. »Durch Zulagen könnten die Gehälter
schnell angehoben werden.« Zudem müsse der Berliner Senat „per Gesetz
die Tarifflucht bei den freien Kita-Trägern bekämpfen«.

In Berlin wird seit Tagen über die miesen Arbeitsbedigungen und
Löhne für Erzieher debattiert. Weil viele Erzieherstellen nicht
besetzt werden können, mangelt es aktuell auch an 3000 Kita-Plätzen
in der Stadt. Die GEW kritisierte außerdem, dass der Senat das
Problem viel zu lange verschleppt habe.

Pressekontakt:
neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de