NOZ: KORREKTUR – Bitte diese Fassung verwenden!!!!! Entwicklungsminister lehnt in Ungarn geplante Internierung von Flüchtlingen ab

Abgelegt unter: Wahlen |





Entwicklungsminister lehnt in Ungarn geplante
Internierung von Flüchtlingen ab

Müller: „Das ist nicht unser Umgang mit Menschen in Not“ –
Humanität steht im Vordergrund

Osnabrück. Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat den
Beschluss des ungarischen Parlaments zur Internierung von
Flüchtlingen, über deren Asylantrag noch nicht entschieden ist, als
„schwierig“ bezeichnet. „Das ist nicht unser Umgang mit Menschen in
Not. Für mich steht die Humanität im Vordergrund“, sagte Müller der
„Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Mittwoch). Das Parlament in Budapest
hatte am Dienstag mit den Stimmen der rechtskonservativen Regierung
sowie der oppositionellen rechtsextremen Jobbik-Partei einen
Gesetzentwurf verabschiedet, wonach die Flüchtlinge in einer
Transitzone in Grenznähe festgehalten werden. In der Praxis bedeutet
dies nach Angaben des Uno-Flüchtlingshilfswerks UNHCR, dass jeder
Asylsuchende – auch Kinder – in Containerdörfern eingesperrt bleibt.
Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban ist für seinen harten Kurs
gegen Flüchtlinge bekannt.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabr?cker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de