Performance des Fuchsbau Festivals in den Herrenhäuser Gärten

Abgelegt unter: Allgemein |






 

Wie kein anderer Ort in Hannover stehen die Herrenhäuser Gärten für Macht und Einfluss. Dieses Jahr erobert das junge Kollektiv des Fuchsbau Festivals das Prachtensemble und zeigt es in einer Performance mit visuellem und akustischem Prunk aus ungesehenen Perspektiven. Gemeinsam mit Schauspielstudenten der Amsterdamse Hogeschool voor de Kunsten und dem US-amerikanischen Polit-Rapper Mykki Blanco entwickelt Regisseurin Annett Jarewski in ?jmdn./etw. er·obern? eine speziell für die Herrenhäuser Gärten konzipierte künstlerische Performance. Subkulturelle Inhalte, Akteure und Stilelemente werden in die hochkulturelle Umgebung der denkmalgeschützten Barockanlage eingebettet. Aufführungstermine sind  Freitag, 24. Juni, und Samstag, 25. Juni 2016.
Zwei Frauen, eine junge aufstrebende Politikerin unserer Zeit, und Kurfürstin Sophie begegnen sich. Sie werden mit den Grenzen ihrer Macht konfrontiert und stellen sich der Widersprüchlichkeit von Ethik und Einfluss. Intrigen werden geschmiedet, der Aufstieg zu politischen Höhen gelingt immer schneller, der Rausch der Macht wird allgegenwärtig, die historische und die aktuelle Dimension verschmelzen. Das Motiv der Macht dient als zeitloses Vergleichsinstrument, das sowohl im aktuellen politischen Geschehen als auch in der Erbauungsphase des Gartens von großer Relevanz war. Die Aura des Großen Gartens ist zugleich Kulisse und stille Schauspielerin der experimentellen Produktion.
?jmdn./etw. er·obern? ist Teil des Fuchsbau-Festivals. Das Festival ist bekannt für sein experimentelles Programm zwischen Kunst, Musik und gesellschaftlichem Diskurs. Es widmet sich dieses Jahr dem Thema ?Hitze des Gefechts? und findet vom 12. bis 14. August 2016 in Lehrte statt.
Termine: Freitag, 24. Juni, und Samstag, 25. Juni 2016, jeweils 21 Uhr
Ort: Großer Garten, Hannover-Herrenhausen
Veranstalter: Fuchsbau Festival (Fuchsbau e. V.) in Kooperation mit den Herrenhäuser
Gärten
Eintritt: 16 Euro, ermäßigt 13 Euro
Tickets: www.fuchsbau-festival.de
Gartenregion 2016:
Balkonien, der eigene Garten oder der kleine Park um die Ecke: Diese Orte des Rückzugs sind wichtig, um dem Alltag entfliehen zu können. Die Region Hannover bietet aber auch Naherholungsmöglichkeiten, die um ein Vielfaches grenzenloser erscheinen: Landschaften. Unter dem Motto ?Neue Gartenhorizonte ? Landschaftserlebnisse in der Gartenregion Hannover? führt das diesjährige Veranstaltungsprogramm der Gartenregion Hannover hinaus ins Leinetal, in die Moorgeest oder die Calenberger Börde. Bis Ende September  gibt es viel zu erleben.
Weitere Informationen über das Programm der Gartenregion: www.gartenregion.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de