phoenix runde: Brüssel, Berlin, Wien – Personalpoker in Europa, Dienstag, 28. Mai 2019, 22.15 Uhr

Abgelegt unter: Wahlen |





Europa hat entschieden. Die Volksparteien verlieren
die absolute Mehrheit im EU-Parlament. Margrethe Vestager, Teil des
Spitzenteams der europäischen Liberalen, resümiert: “Das Monopol der
Macht ist gebrochen.” Doch nicht nur in Brüssel beginnt nach der
Europawahl das Pokern um Personal.

Während in Deutschland die Grünen als die großen Wahlsieger
hervorgehen, hat die SPD am Sonntag eine historische Niederlage
eingefahren – und auch die Unionsparteien sehen sich einem
Schock-Ergebnis gegenüber.

Was bedeuten die Ergebnisse der Europawahl für die Zusammensetzung
des neuen Parlaments? Wer übernimmt die Kommissionspräsidentschaft?
Was folgt aus der Europawahl für das politische Berlin – wer kommt,
wer geht? Und welches Signal sendet der Sieg der österreichischen ÖVP
an das Führungstableau in Wien?

Anke Plättner diskutiert mit:

Tilo Jung, Journalist, “Jung & Naiv – Politik für Desinteressierte”
Prof. Kathrin Stainer-Hämmerle, Politikwissenschaftlerin,
Fachhochschule Kärnten
Prof. Andreas Rödder, Historiker, Universität Mainz

Pressekontakt:
phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de