Rheinische Post: Deutsch-Israelische Gesellschaft kritisiert Gabriel

Abgelegt unter: Allgemein |





Die Vize-Präsidentin der Deutsch-Israelischen
Gesellschaft und Vize-Fraktionschefin der Union im Bundestag, Gitta
Connemann (CDU), hat das Auftreten von Außenminister Sigmar Gabriel
in Israel kritisiert: “Ich hätte mir mehr Fingerspitzengefühl des
Ministers gewünscht”, sagte Connemann der in Düsseldorf erscheinenden
“Rheinischen Post” (Mittwochausgabe). Es sei Tradition, bei Besuchen
im Ausland mit regierungskritischen Organisationen zu sprechen. Das
sei auch gut so. “Aber hier vermisse ich Sorgfalt bei der Auswahl”,
kritisierte Connemann. “Breaking the Silence prangert an, legt aber
seine Quellen nicht offen. Damit können israelische Behörden die
Vorwürfe und Anschuldigungen nicht überprüfen”, sagte Connemann. Die
juristische Aufarbeitung der behaupteten Vorfälle werde damit
unmöglich gemacht. “Diese NGO erhält nun durch das Gespräch mit dem
Außenminister einen Ritterschlag. Deshalb verstehe ich die Kritik der
israelischen Seite.”

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de