Rheinische Post: JU-Chef Kuban trotz Kohleausstiegs für Weiterentwicklung der deutschen Technik für den Export

Abgelegt unter: Allgemein |





Der Vorsitzende der Jungen Union, Tilman Kuban,
hat trotz des geplanten Kohleausstiegs eine Weiterentwicklung der
deutschen Technik zum weltweiten Export gefordert. „Eine Frage wird
sein: Machen wir in Deutschland den gleichen Fehler wie beim Ausstieg
aus der Kernenergie – auch heute werden noch Atomkraftwerke auf der
Welt gebaut – aber nicht mehr mit deutscher Technik“, sagte Kuban der
Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Freitag). Derzeit seien
international 1400 Kohlekraftwerke im Bau oder in der Planung. Global
werde Kohleförderung noch länger eine Rolle spielen und
CO2-Emissionen machten nicht an der deutschen Grenze halt. „Wir
sollten zwei bis drei der modernsten Kohlekraftwerke in Deutschland
zu Forschungskohlekraftwerken weiterentwickeln.“ Dann könnte
Deutschland seine Technik weltweit exportieren und die effizientesten
Kraftwerke anbieten und hätte nicht „die umweltschädlichsten
Kraftwerke in anderen Teilen Europas und der Welt“.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de