Rheinische Post: Steinbrück: Kein Promi-Bonus für Hoeneß

Abgelegt unter: Allgemein |





Für SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück beweist
der Fall Hoeneß, wie richtig die Ablehnung des Steuerabkommens durch
den Bundesrat war: „Der Fall Hoeneß zeigt, wie richtig es war, dass
die SPD das geplante Steuerabkommen mit der Schweiz abgelehnt hat“,
sagte Steinbrück auf der Meisterfeier der Handwerkskammer Düsseldorf,
wie die in Düsseldorf erscheinende „Rheinische Post“ (Montagausgabe)
berichtet. Es sei schon erstaunlich, dass Hoeneß in Erwartung des
Abkommens darauf gehofft habe, in der Anonymität zu bleiben.
„Steuerhinterziehung ist kein Kavalersdelikt, sondern kriminell. Für
Hoeneß darf es keinen Promi-Bonus geben, aber auch keinen Promi-Malus
und keine Vorverurteilung“, sagte Steinbrück.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de