Rheinische Post: Unionspolitiker nehmen de Maizière in Schutz

Abgelegt unter: Allgemein |





Politiker von CDU und CSU haben Innenminister
Thomas de Maizière (CDU) vor Angriffen der Opposition in der
BND-NSA-Affäre in Schutz genommen. „Offenbar geht es der Linken nur
um parteitaktische Interessen und nicht um die Sachaufklärung“, sagte
der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion,
Michael Grosse-Brömer (CDU), der in Düsseldorf erscheinenden
„Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe). Der Innenminister habe
öffentlich seine Bereitschaft erklärt, den zuständigen
parlamentarischen Gremien umfassend Auskunft zu den Vorwürfen
gegenüber dem BND zu geben. Wenn die Linke nun vor der notwendigen
Aufklärung bereits dessen Rücktritt fordere, sei das „mehr als
verwunderlich“, erklärte der Unionsgeschäftsführer. Auch Innenexperte
Stephan Mayer (CSU) hält es für „nicht sachlich und reell, die
gesamte Verantwortung bei Bundesminister Thomas de Maizière
abzuladen“. Jetzt schon Bewertungen vorzunehmen, sei „verfrüht und
vorschnell“, sagte er.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de