RNZ: Jahns Symbol

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Die Rhein-Neckar-Zeitung kommentiert zu Roland
Jahn und dem neuen Stasi-Unterlagen-Gesetz: „Für einen Mann seiner
Herkunft, als vom SED-Regime gegängelter und schließlich
ausgebürgerter Dissident, ist das sehr nachvollziehbar. Die Behörde
soll den Opfern dienen und nicht die Täter alimentieren. Doch …
darf im Rechtsstaat das Prinzip gelten: Einmal Stasi, immer Stasi –
auch wenn die 45 Verbliebenen sich seit 20 Jahren nichts zuschulden
kommen ließen, sondern im Gegenteil an der Aufklärung mitarbeiten? Es
wäre ratsam, wenn hier nicht nur Symbolpolitik betrieben, sondern
jeder Einzelfall sorgsam geprüft würde. Weil erstens Aufarbeitung
auch zur Versöhnung beitragen soll. Und damit zweitens die Debatte um
die 45 nicht die eigentlichen Aufgaben der Jahn-Behörde in den
Hintergrund drängt. Denn die Bewältigung der Stasi-Vergangenheit ist
noch lange nicht vollendet.“

Pressekontakt:
Rhein-Neckar-Zeitung
Manfred Fritz
Telefon: +49 (06221) 519-0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de