Staatssekretär Christian Hirte: “Botschaften und Konsulate müssen schneller werden”

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Vor dem heutigen Fachkräfte-Gipfel im Kanzleramt fordert
Christian Hirte, Parlamentarischer Staatssekretär im
Bundeswirtschaftsministerium, eine zügigere Bearbeitung der Visa-Anträge von
ausländischen Arbeitskräften. “Die Konsulate und Botschaften müssen schneller
werden”, sagte Hirte am Montag im ARD-Mittagsmagazin. “Wir werden außerdem das
neue Amt für Auswärtige Angelegenheiten haben, das die Bearbeitung der Anträge
auch in Deutschland machen kann, um das schneller auf den Weg bringen zu
können.”

Künftig soll die Einreise von Fachkräften außerhalb der EU einheitlicher und
weniger bürokratisch sein – geregelt wird das im Fachkräfte-Einwanderungsgesetz,
das zum 1.3.2020 in Kraft tritt.

“Wir werden das einfacher gestalten, indem konkret vor Ort ausgewählt wird, wer
das sein kann, indem vor Ort deutsch schon gelehrt wird und indem man auch
frühzeitig mit der Wirtschaft klärt, in welchen Ländern man sich besonders
engagiert und welche Branchen besonders betroffen sind”, sagte Hirte. Der
Staatssekretär sieht aber auch die Wirtschaft in der Pflicht:
“Realistischerweise wird das aber nicht alleine von Politik und Verwaltung
gehen, wir brauchen auch die anderen Beteiligten, vor allem die Wirtschaft.”

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin- Brandenburg
ARD-Mittagsmagazin
Tel.: 030 – 97993 – 55504
mima@rbb-online.de
www.mittagsmagazin.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/51580/4470603
OTS: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de