Stuttgarter Zeitung: Kommentar zu Grün-Rot/Haushalt/Stellenstreichungen

Abgelegt unter: Allgemein |





Grün-Rot im Land betreibt auf dem Weg, ohne neue
Schulden auszukommen, ein breit angelegtes „Von-allem-ein-bisschen“.
Die Ministerien müssen etwas kürzer treten. Die Landesbediensteten
bekommen ihr Gehaltsplus später. Die Regierung setzt auf
Steuererhöhungen. Und jetzt kommt der Vorstoß, 5000 Stellen im
Landesdienst wegfallen zu lassen. Das ist nur konsequent. Der
Aufschrei war vorhersehbar. Dabei ahnt jeder, der sich halbwegs
seriös mit dem Thema auseinandersetzt, dass das nicht reichen wird,
um die Nullverschuldung zu schaffen. Jeder Hobbygärtner weiß, dass
Obstbäume zurückgeschnitten werden müssen, um sich immer wieder zu
verjüngen und stolzen Ertrag zu liefern. Es wird Zeit, dass die
Regierung das Dickicht des Staatsapparates darauf hin anschaut, wo
nur noch mickrige Früchte heranreifen – und dort dann auslichtet.

Pressekontakt:
Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 7205-1225
E-Mail: newsroom.stuttgarterzeitung(at)stz.zgs.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de