WAZ: Merkel hat nur die FDP – Kommentar von Walter Bau

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Stellt euch vor, die Kanzlerin spricht ein Machtwort
– und keiner hört hin. So geschieht es derzeit fast täglich. Angela
Merkel mahnt ihre liberalen Partner mit erhobenem Zeigefinger zu mehr
Kabinettsdisziplin, doch die Röslers und Lindners zeigen ihr die
lange Nase. Klingt eher nach Kindergarten als nach Regierung. Man
darf vermuten, dass die Spitzen gegen die Kanzlerin aus Reihen der
FDP nicht allein der Sorge um den Euro, sondern mindestens so viel
der Angst vor dem eigenen Absturz geschuldet sind. Merkel kann sich
dies nicht bieten lassen, will sie nicht ihre Autorität verlieren.
Die Frage ist: Hat sie ein Drohpotenzial gegenüber den Liberalen? Die
Antwort: Nein. Die SPD wird sich hüten, als Koalitionspartner
einzuspringen. Zum einen haben die Genossen noch vor Augen, wie sie
nach vier Jahren Großer Koalition vom Wähler abgestraft wurden. Zum
anderen träumen die durch Siege in den Ländern und gute Umfragewerte
erstarkten Sozialdemokraten längst von Rot-Grün. Es hilft nichts:
Merkel bleibt nur die FDP. Das wissen auch Rösler und Lindner. Sie
werden weiter versuchen, sich zu profilieren. Auf Merkels Kosten.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de