WEISSER RING auf 34. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Hamburg

Abgelegt unter: Soziales |





Vom 1. bis zum 5. Mai 2013 findet in Hamburg der
34. Deutsche Evangelische Kirchentag statt. Der WEISSE RING
präsentiert sich mit Mitmachaktionen, Workshops, Podiumsdiskussionen
und einem Info-Stand auf dem Markt der Möglichkeiten. Auch für
Gespräche und Beratungen stehen die ehrenamtlichen Helferinnen und
Helfer der Opferschutzorganisation am Rande des Kirchentages zur
Verfügung.

Der Kirchentag in der Hansestadt ist ein Pilgerweg des Glaubens
und ein in jeder Hinsicht buntes Ereignis. Die Gesichter der
Kriminalität und Gewalt hingegen, denen wir jeden Tag begegnen, sind
ein eher dunkles Kapitel, mit dem sich auch der Kirchentag
auseinandersetzt.

Vorbeugung ist der wirksamste Opferschutz. Deshalb engagiert sich
der WEISSE RING in der Kriminalprävention. Dabei kommt es ihm
besonders darauf an, die Opferperspektive in entsprechende
Vorbeugungsprojekte einzubringen. Die Wichtigkeit der Prävention
zeigt sich darin, dass der gemeinnützige Verein das Jahr 2013 unter
das Motto „Schutzfaktor Vorbeugung“ gestellt hat. Überall in
Deutschland steht der WEISSE RING darüber hinaus den durch
Kriminalität und Gewalt körperlich und seelisch verletzten Menschen
mit Rat und Tat zur Seite.

WR-Veranstaltungstipps:

2.-4. Mai 2013
10.30-18.30 Uhr
Sei stark, hol dir Hilfe!
Markt der Möglichkeiten
Messehalle A 4, direkt am Fernsehturm
Messeplatz 1 20357 Hamburg
S/U-Bahn Sternschanze

Information, Gespräche, Beratung, Hilfe
Und 1.000 Antworten auf Ihre Fragen
… zur Hilfe
… zum Aufgabenspektrum
… zur Vereinsstruktur
… zur Jugend
… zum Erfolg
… zur Förderung der
… zur Mitarbeit
… zum guten Gefühl
und, und, und …

3. Mai 2013
Workshop, Mitmachaktion
Fairplay in der Liebe – gegen Beziehungsgewalt
Zentrum Jugend, Workshopzentrum
Friedrich-Ebert-Gymnasium
Alter Postweg 30-38
21073 Hamburg-Harburg
S-Bahn Heimfeld

Workshop I: 11.00-13.00 Uhr
Workshop II: 15.00-17.00 Uhr

Junge Ehrenamtliche des WEISSEN RINGS stellen ein Schulprojekt
vor. In interaktiven Rollenspielen und selbstreflektierenden Übungen
zeigen sie auf, wie Gewalt in Beziehungen vorgebeugt werden kann.

Ziele:

– Sensibilisierung für das Thema Beziehungsgewalt / Partnergewalt
– Stärken der Selbst- und Fremdwahrnehmung
– Fördern von sozialen Kompetenzen
– Erweitern der Handlungsmöglichkeiten bei selbsterlebter Gewalt

3. Mai 2013
19.00 Uhr Podiumsdiskussion
Das Kriminalitätsopfer in den Medien –
verletzt, benutzt, vergessen
Hotel Grand Elysée
Spiegelsaal
Rothenbaumchaussee 10
20148 Hamburg
S-Bahn Dammtor

Teilnehmer:

– Lars Haider, Chef-Redakteur, Hamburger Abendblatt
– Gisela Mayer, Aktionsbündnis Winnenden
– Sascha Arango, Drehbuchautor, Grimme-Preisträger
– Volker Quast, Kriminalhauptkommissar, LKA Hamburg
– Wolfgang Stumph, Schauspieler (angefragt)
– Roswitha Müller-Piepenkötter, Bundesvorsitzende des WEISSEN
RINGS

Moderation: Michael Jürgs, Journalist, Autor, Biograf

Der WEISSE RING hat seit 1976 mit derzeit 420 Anlaufstellen ein
bundesweites Hilfsnetz für Kriminalitätsopfer aufbauen können. Mehr
als 3.000 ehrenamtlich tätige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen
den Opfern und ihren Familien mit Rat und Tat zur Seite, leisten
menschlichen Beistand und persönliche Betreuung, geben Hilfestellung
im Umgang mit den Behörden und helfen den Geschädigten auf
vielfältige Weise bei der Bewältigung der Tatfolgen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.weisser-ring.de.

+++++Journalisten-Preis des WEISSEN RINGS+++++++
++++++++++Einsendeschluss in 6 Tagen++++++++++++
++++++++Mehr Infos: www.weisser-ring.de ++++++++

Pressekontakt:
WEISSER RING e. V.
Pressestelle
Weberstraße 16
55130 Mainz

Tel: 06131 8303-38
Fax: 06131 8303-60

Internet: www.weisser-ring.de
E-Mail: presse@weisser-ring.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de