13 Erntehelfer aus Quarantäne verschwunden: Polizei in Niedersachsen fahndet nach Arbeitern

Abgelegt unter: Wahlen |





13 Erntehelfer aus Quarantäne verschwunden: Polizei in Niedersachsen fahndet nach Arbeitern

Nach Streit mit Landwirt im Landkreis Nienburg – Per Flugzeug nach Deutschland gereist

Osnabrück. Die Polizei sucht nach 13 Erntehelfern, die von einem Spargelhof in Niedersachsen verschwunden sind. Laut “Neuer Osnabrücker Zeitung” (NOZ) kamen die Arbeiter vor wenigen Tagen in einem der Erntehelfer-Flieger aus Rumänien nach Deutschland. Aufgrund der gültigen Corona-Verordnungen hätte sich die Gruppe zunächst für 14 Tage auf dem Betrieb in Quarantäne begeben müssen. Die Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg bestätigte, dass sich die Gruppe daran nicht gehalten und nach einem Streit mit dem Landwirt den Hof am 23. April verlassen hat. Nun sind die 13 Erntehelfer “aus Gründen der Gefahrenabwehr” zur Fahndung ausgeschrieben.

Ein Sprecher der Polizei sagte der “NOZ”, es gebe keinen Hinweis darauf, dass die Arbeiter an Corona erkrankt seien. Die Fahndung laufe bis einschließlich Samstag, 2. Mai. Dann ende die 14-tägige Quarantäne-Frist. Zuvor hatte eine Kontrolle des Betriebes durch den Landkreis Nienburg ergeben, dass Quarantäne-Vorschriften nicht erfüllt worden waren. So wurde angeordnet, mindestens die Hälfte der Erntehelfer neu unterzubringen. Dem sei der Landwirt nachgekommen, so der Kreis auf Nachfrage der “NOZ”.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/58964/4583528
OTS: Neue Osnabrücker Zeitung

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de