Andreas Kruse, Autor des Bundes-Altenberichtes und Ethikrat-Mitglied: Impf-Fortschritt in Pflegeheimen für mehr Lockerungen nutzen

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Prof. Andreas Kruse, Kommissionsvorsitzender des Bundes-Altenberichtes und Mitglied des Deutschen Ethikrates, fordert mehr Lockerungen für Senioren. Kruse sagte der „Heilbronner Stimme“: Die Tatsache, dass die meisten Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeheimen geimpft sind, legt schon an sich nahe, großzügige Kontakt- und Besuchsregelungen einzuführen.“ Einzelne Schutzmaßnahmen – so zum Beispiel das Tragen einer Maske in öffentlichen Räumen – sollten beibehalten werden. Gleiches gelte für Hygienemaßnahmen. Aber, so Kruse weiter, „es spricht nichts dafür, die Besuchs- und Mobilitätseinschränkungen in Pflegeeinrichtungen weiter aufrechtzuerhalten. Hier muss der Gesetzgeber sehr viel deutlicher und klarer formulieren, als dies derzeit der Fall ist.“

Dabei, so der verantwortliche Autor der Altenberichte der Bundesregierung, solle auch bedacht werden, „welchen Belastungen viele Bewohnerinnen und Bewohner im vergangenen Jahr durch Beschränkungen ausgesetzt“ gewesen seien. „Die Lockerung und Aufhebung der Beschränkungen bildet eine bedeutende Grundlage für Lebensqualität, Zukunftsperspektive und psychische Gesundheit“, sagte Kruse, der das Institut für Gerontologe der Uni Heidelberg leitet.

Dass die älteren Bewohner von Einrichtungen nicht einfach mit Bürgern verglichen werden können, die Zuhause leben, darauf hatte erst vor kurzem auch schon das Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) hingewiesen. „Insbesondere die Situation der Seniorinnen und Senioren, die in stationären Einrichtungen leben, ist nicht vergleichbar mit Menschen, die zu Hause leben und auch unter Corona-Bedingungen im Alltag diverse Kontaktmöglichkeiten haben“, sagte Helmut Kneppe, Vorsitzender des Kuratoriums Deutsche Altershilfe. Zu der Lebensbedingung in einer Art Inselsituation komme noch die soziale und psychologische Bedeutung regelmäßiger Kontakte hinzu, die diese Bewohnerinnen und Bewohner von anderen unterscheide

Pressekontakt:

Heilbronner Stimme
Hans-Jürgen Deglow
Chefkorrespondent / Berlin
hans-juergen.deglow@stimme.de

Original-Content von: Heilbronner Stimme, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de