Beantragung, Gutachten, Ablauf: So ist die professionelle häusliche Betreuung bei Toll Betreuung und Pflege organisiert

Abgelegt unter: Soziales |





Ein Unfall, akute oder chronische Krankheiten können die Mobilität und die Lebensqualität im Alter merklich einschränken, so dass bereits die Verrichtung alltäglicher Dinge eine enorme Herausforderung und Anstrengung bedeutet. Wenn die Bewältigung des Alltags immer schwerer fällt, bietet die häusliche Pflege eine unaufdringliche Alternative zu einem Senioren- oder Pflegeheim. Ausgebildete Pflegekräfte leisten wertvolle Unterstützung und ermöglichen es, dass die Pflegeperson auch weiterhin ihr gewohntes Leben in ihrem vertrauten Umfeld führen kann. Ziel ist es, die Eigenständigkeit und die üblichen Aktivitäten der Pflegeperson möglichst lang aufrechtzuerhalten. Doch viele Pflegebedürftige und deren Angehörige haben mitunter Vorbehalte gegenüber der häuslichen Pflege durch eine Pflegekraft oder wissen nicht, wie sie bei der Beantragung und Organisation am besten vorgehen sollten. Hier kann Toll Betreuung und Pflege mit hilfreichen Informationen und praxisnahen Einblicken für Abhilfe sorgen, sodass keine Fragen offen bleiben.

Beantragung der Pflege und Feststellung des Pflegegrades

Um die häusliche Betreuung in Anspruch nehmen zu können, muss diese zunächst beantragt werden. Der Antrag wird formlos per Telefon, Mail, Fax oder Brief bei der Krankenkasse gestellt – mit dem Hinweis darauf, dass dieser an die Pflegekasse weitergereicht werden soll. Die Beantragung erfolgt in der Regel durch die pflegebedürftig gewordene Person selbst oder, falls diese nicht dazu in der Lage ist, durch einen Bevollmächtigten oder Betreuer. Dem Antrag ist in diesem Fall eine Kopie der Vollmacht bzw. des Betreuerausweises beizufügen. Der Antrag ist so früh wie möglich zu stellen, da es die Leistungen nicht mit Eintritt der Pflegebedürftigkeit, sondern erst ab dem Monat der Antragstellung gibt.

Eine Voraussetzung für die Bewilligung von Pflegeleistungen ist, dass die Pflegeperson innerhalb von zehn Jahren mindestens zwei Jahre lang in die gesetzliche Pflegekasse oder die private Pflichtversicherung eingezahlt hat. Daran anschließend ermittelt ein Gutachter zunächst den Pflegegrad der antragstellenden Person. Für gesetzlich Krankenversicherte ist der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) zuständig, für Privatversicherte der Gutachterdienst Medicproof. Bei einem Hausbesuch geht der Gutachter mit der Pflegeperson und den Angehörigen einen gesetzlich definierten Fragenkatalog durch, mit dem er unter anderem kognitive und kommunikative Fähigkeiten, die Selbstversorgung, Mobilität und Alltagsgestaltung erfasst. Ist die Pflegebedürftigkeit festgestellt und der Antrag auf Pflegeleistungen bewilligt worden, kann die häusliche Pflege durch einen anerkannten Pflegedienst mit Kassenzulassung in Anspruch genommen werden. Hierfür eignet sich selbstverständlich auch der Pflegedienst von Toll Betreuung und Pflege, bei dem ausschließlich bestens ausgebildete und festangestellte deutsche Pflegekräfte zum Einsatz kommen.

So wird die häusliche Pflege organisiert

In Absprache mit den Angehörigen lässt sich die lückenlose Betreuung zu Hause durch eine Pflegekraft je nach Pflegebedarf individuell gestalten. Der erste Tag beginnt mit der genauen Einarbeitung und Anweisung der Pflegekraft durch die pflegebedürftige Person oder einen Angehörigen. Bei einer sogenannten 24-Stunden-Pflege ist zu bedenken, dass die Pflegekraft ein separates Zimmer als Rückzugsraum benötigt, das dennoch so gelegen sein sollte, dem Pflegebedürftigen auch nachts auf Zuruf Unterstützung bieten zu können. Arbeits- und Pausenzeiten der Pflegekraft erfolgen ebenfalls in Absprache mit der Pflegeperson bzw. den Angehörigen und berücksichtigen deren individuellen Tagesrhythmus. Bei Toll Betreuung umfasst der Stundenumfang eine aktive Zeit von 6 Stunden, eine Bereitschaftszeit von 2 Stunden und eine Rufbereitschaftszeit von 16 Stunden, um zu gewährleisten, dass sich die Pflegekraft angemessen erholen und regenerieren kann und dennoch für eine professionelle Betreuung gesorgt ist. Für eine Pflegeperson ist hierbei ein Team aus zwei bis drei Pflegekräften zuständig, die sich im Zwei-Wochen-Rhythmus abwechseln und jeweils mit der Pflegeperson und den täglichen Abläufen vertraut sind. Dabei wählen die Einsatzleitungen die Pflegekräfte sehr sorgfältig aus, damit diese mit der Pflegeperson harmonieren.

Welche Aufgaben übernimmt die Pflegekraft?

Bei der lückenlosen Betreuung bietet die Pflegekraft liebevolle und professionelle Unterstützung bei allen täglichen Aktivitäten, sei das beim Aufstehen und Gehen, bei der Körperpflege, beim An- und Auskleiden oder beim Essen. Darüber hinaus übernimmt sie Aufgaben im Haushalt, geht einkaufen, kocht, hält Wohnung und Wäsche sauber und versorgt Zimmerpflanzen oder Haustiere. Sie begleitet die Pflegeperson darüber hinaus bei Besorgungen, Behördengängen und Arztbesuchen, wobei sie die Kommunikation mit den Ärzten und Therapeuten führt. Je nach Bedarf, kann sie sich von Physiotherapeuten anleiten lassen, um den Pflegebedürftigen bei notwendigen regelmäßigen Übungen zu unterstützen. Toll Betreuung und Pflege legt viel Wert auf eine vertrauensvolle und enge Bindung zwischen der Pflegekraft und der pflegebedürftigen Person. Die Pflegekraft unternimmt mit dem Betreuten Spaziergänge und kleine Ausflüge, leistet ihm Gesellschaft, widmet ihm ihre volle Aufmerksamkeit und hat immer ein offenes Ohr für Sorgen und Probleme. Toll Betreuung setzt hierbei nicht nur auf erfahrene und empathische Pflegekräfte in Festanstellung, die aus Deutschland kommen und Deutsch sprechen. Diese werden zusätzlich durch examinierte Pflegekräfte unterstützt und angeleitet, sowohl zu Einsatzbeginn als auch während des gesamten Betreuungszeitraums, um höchste Qualität in der Rund-um-Pflege zu gewährleisten.

Über die Toll Betreuung und Pflege GmbH

Als Pionier der ganzheitlichen Betreuung für ältere und kranke Menschen legte Dietmar Toll 1986 den Grundstein für die Toll Unternehmensgruppe und damit für die Pflegemarke „Toll Betreuung – Beste Pflege zu jeder Zeit in Ihrem Zuhause“ – die für erstklassige Leistungen durch geschulte deutsche Pflegekräfte steht und sich nach wie vor im Besitz der Familie Toll befindet. Durch den Einsatz kleiner Teams wird der Aufbau persönlicher Beziehungen gefördert und das Vertrauen zwischen den Pflegekräften und den Betreuten gestärkt.

Pressekontakt:

Toll Betreuung und Pflege GmbH
Gottlieb-Manz-Straße 2
70794 Filderstadt-Bernhausen

0800 / 7 24 24 24
0711 / 54 89 88 0

info@toll-betreuung.de
https://www.toll-betreuung.de/

Original-Content von: Toll Betreuung und Pflege GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de