Beatrix von Storch: “Ein Jahr UN-Migrationspakt: Die Masseneinwanderung in unsere Sozialsysteme geht weiter”

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Ein Jahr nach der Verabschiedung des Global Compact for Migration
durch die UN erklärt Beatrix von Storch, stellvertretende Bundessprecherin der
Alternative für Deutschland (AfD):

“Vor einem Jahr wurde der UN-Migrationspakt ohne demokratische Legitimation
verabschiedet, der nur Rechte von Migranten und Pflichten für Zielländer kennt.
Dieser UN-Pakt zulasten der Menschen in Deutschland, –die schon länger hier
leben–, ist ein offizielles Umsiedlungsprogramm (–Resettlement–) für
Wirtschafts- und Armutsflüchtlinge. Langfristig werden so Millionen zusätzliche
Migranten in unsere Sozialsysteme eingeschleust, während gleichzeitig Rentner
nach einem jahrzehntelangen Arbeitsleben Flaschen sammeln müssen. Als AfD
fordern wir: Die Grenzen müssen für die Wirtschafts- und Armutsmigration
geschlossen werden. Abgelehnte Asylbewerber müssen abgeschoben werden. Die
eingesparten zig Milliarden Euro jährlich können sinnvoller für Rentner und
Einkommensschwache verwendet werden.”

Pressekontakt:
Alternative für Deutschland
Bundesgeschäftsstelle

Schillstraße 9 / 10785 Berlin
Telefon: 030 220 5696 50
E-Mail: presse@afd.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/110332/4464452
OTS: AfD – Alternative für Deutschland

Original-Content von: AfD – Alternative für Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de