BERLINER MORGENPOST: Berliner wollen den Flughafen Tegel offenhalten

Abgelegt unter: Innenpolitik,Wahlen |





Die Berliner sind mit großer Mehrheit dafür, den
Flughafen Tegel offenzuhalten. Das ist das Ergebnis des
Berlin-Trends, einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts
Infratest dimap im Auftrag der Berliner Morgenpost und der
RBB-Abendschau. Auf die Frage, sollte der Flughafen wie geplant
geschlossen werden oder sollte er nach der Eröffnung des neuen
Flughafens Berlin-Brandenburg weiter in Betrieb bleiben,
befürworteten 69 Prozent der Berliner die Offenhaltung. 27 Prozent
sprachen sich dagegen aus. Keine Meinung hatten drei Prozent. Keine
Angaben machte ein Prozent. Damit zeichnet sich eine breite
Zustimmung für den Volksentscheid zu Tegel ab. Denn am Tag der
Bundestagswahl, 24. September, können die wahlberechtigten Berliner
auch über den Weiterbetrieb des Flughafens Tegel entscheiden. Die
Berliner FDP hatte den Volksentscheid durch die Sammlung von mehr als
200.000 Unterschriften erreicht. Der Volksentscheid ist erfolgreich,
wenn die Mehrheit der Teilnehmer und mindestens ein Viertel der
Wahlberechtigten – das sind etwa 600.000 Berliner – dem Vorschlag
zustimmen.

Pressekontakt:
BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 – 878
bmcvd@morgenpost.de

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de