Binninger (CDU) gegen TV bei U-Ausschuss / Högl (SPD): Beckstein nicht souverän

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Bonn/Berlin, 24. Mai 2012 – CDU-Obmann Clemens
Binninger (CDU) hat sich am Rande des heutigen
NSU-Untersuchungsausschusses zum Verbot einer TV-Übertragung bei
PHOENIX geäußert: „Eine Live-Übertragung verändert einen
Untersuchungsausschuss und schafft ein ganz anderes Klima. Nach dem
Visa-Ausschuss mit Fischer waren wir uns einig, dass die
Live-Übertragung am Ende die Aufklärungsarbeit nicht unterstützt
hat.“

SPD-Obfrau Eva Högl bedauerte: „Ich finde es schade, dass Günther
Beckstein nicht so souverän ist, die TV-Übertragung zuzulassen. Denn
an der Arbeit des Untersuchungsausschusses ist die Öffentlichkeit zu
Recht sehr interessiert.“ Eine spätere Live-Übertragung möglicher
Befragungen von Otto Schily und Wolfgang Schäuble unterstützt Högl
ausdrücklich.

Pressekontakt:
PHOENIX-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 190
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de