Bundestagswahl: Wie die ARD Erstwähler:innen erreichen möchte

Abgelegt unter: Wahlen |





Mit zahlreichen Programmangeboten informiert die ARD zu Kandidat:innen, Parteien und Wahlprogrammen rund um die Bundestagswahl am 26. September. Dabei haben die Redaktionen insbesondere auch die jungen Wähler:innen im Blick: Mehr als 8 Millionen Wahlberechtigte sind in diesem Jahr unter 30 Jahre alt, darunter etwa 2,8 Millionen Erstwähler:innen.

18+ Deutschland

In „18+ Deutschland“ (SR/MDR/RBB) begleitet ein Autoren-Team fünf junge Erstwähler:innen aus unterschiedlichen Regionen und sozialen Umfeldern von Frühjahr 2020 bis Sommer 2021. In dem Dokumentarfilm erzählen die jungen Menschen, was sie vom Staat erwarten und wie sie ihre Zukunft sehen. Der Film ist in der ARD Mediathek zu finden (https://www.ardmediathek.de/video/reportage-und-dokumentation/18-plus-deutschland-was-junge-menschen-bewegt/das-erste/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3JlcG9ydGFnZSBfIGRva3VtZW50YXRpb24gaW0gZXJzdGVuLzQ5MDM2MWZlLTBiZmQtNDMxOC04NGYwLTE0OGY3MWZiZjVmYQ/), wird im Social Web und einer Web-Doku auf SR.de weitererzählt – Ausstrahlung in Das Erste ist am 23. August um 22:50 Uhr.

„Du stimmst!“

Unter dem Titel „Du stimmst!“ gibt es vom 1. September an ein digitales Angebot zur Bundestagswahl in der ARD Mediathek, auf YouTube und im Instagram-Channel der „Tagesschau“. Inhaltlich geht es um die sechs Themenbereiche Familie & Gleichstellung, Wohnen, Klima & Mobilität, Arbeit & Altersvorsorge, Integration & Chancengleichheit sowie Digitalisierung. Das Projekt ist eine Kooperation von SWR, MDR, ARD Mediathek, „Tagesschau“ und dem Hessischen Rundfunk.

Kanzler:innencheck im „Deutschland3000 Wahl-Spezial“

Unter der Federführung von N-JOY planen die jungen Wellen der ARD und funk den Kanzler:innencheck im „Deutschland3000 Wahl-Spezial“. Moderatorin und Journalistin Eva Schulz trifft Annalena Baerbock, Armin Laschet und Olaf Scholz. Die Einzelinterviews erscheinen im September als Podcast und werden bundesweit bei den jungen Radiosendern der ARD ausgestrahlt (1LIVE, Bremen Next, DASDING, N-JOY, PULS, Radio fritz, Sputnik, UNSERDING, YOU FM). Die Hörer:innen bekommen im Vorfeld die Gelegenheit, über die einzelnen Sender Sprachnachrichten zu schicken, in denen sie ihre Fragen direkt an die Kandidierenden richten können.

Hub zur Bundestagswahl auf TikTok

Die ARD hat auf der Social-Video-Plattform TikTok eine Sonderseite mit erklärenden Inhalten zur Bundestagswahl 2021 eingerichtet, die sich vor allem an Erstwähler:innen richtet. „Tagesschau“, funk und die jungen Wellen der ARD haben Videos bereitgestellt, die Wissenswertes über die Kandidat:innen und den Wahlablauf vermitteln sollen.

Mehr als 40 Beiträge bei funk

Auch funk, das Content-Netzwerk von ARD und ZDF, bietet für die 14- bis 29-Jährigen ein besonders umfangreiches Programm zur Bundestagswahl (https://presse.funk.net/format/funk-schwerpunkt-zur-bundestagswahl/) an: mehr als 40 Beiträge in mehr als zehn verschiedenen Formaten. Nächstes Highlight: Am 30. August startet „Kreuzverhör – deine Wahl?“. Das funk-Team wird in 30-minütigen Interviews Kandidat:innen und ihre Parteien vorstellen. Die Videos werden in den funk-Kanälen auf YouTube, Facebook, Instagram und TikTok veröffentlicht.

Regionale Formate

Auch regional werden alle ARD-Landesrundfunkanstalten die Bundestagswahl begleiten – insbesondere auch die jungen Wellen und die Social-Media-Kanäle der aktuellen Sendungen. Einige Highlights:

– WDR und NDR haben erneut einen Online-Kandidaten-Check ins Leben gerufen – für den schnellen Überblick der Direktkandidierenden in den jeweiligen Sendegebieten.
– „Wie demokratisch bist du?“ – in einem NDR-Experiment hinterfragen die Proband:innen ihre Demokratievorstellungen. Sieben Männer und Frauen gleichen ihre Idealvorstellung mit der Realität ab und scannen unsere Demokratie auf Defizite. Die Methode nennt sich „lebendige Statistik“ – das Experiment soll über Social-Media-Kanäle verbreitet werden.
– „Fit for Bundestag“ – Die News-WG, das preisgekrönte Instagram- und YouTube-Format des Bayerischen Rundfunks, macht Nutzer:innen fit für die Bundestagswahl, die News-WG als Trainingspartnerin zum Superwähler, regelmäßig auf Instagram bis zur Bundestagswahl. Ebenfalls auf Instagram wird es von der News-WG ein Kanzler:innen-Orakel geben: ein Augmented-Reality-Filter für eine ganz persönliche Prognose, wer Kanzlerin oder Kanzler wird.
– „Wahl-O-Mat mit mir“ – heißt es beim MDR.In drei Videos zu drei Themengebieten werden zwei Protagonist:innen aus zwei Generationen gemeinsame den Wahl-O-Mat durchspielen. Zu finden in den Digitalkanälen von MDR Sputnik und der ARD Mediathek.
– „Parteihopping“- Anja Haufe von N-Joy geht das an, worauf viele von uns keine Lust haben: alle Wahlprogramme der sechs großen Parteien vor der Bundestagswahl 2021 zu lesen. Gemeinsam mit Politikwissenschaftler Constantin Wurthmann und jeweils einer Politikerin oder einem Politiker geht es durch die Wahlprogramme. Pro Folge eine Partei. Die Idee: Was wäre, wenn die Parteien ihr Wahlprogramm eins zu eins umsetzen könnten?
– Beim Instagram-Live-Interviewformat „Was willst du? Der Bundestagswahl-Check“ treffen die jüngsten Kandidat:innen der Bremer Landeslisten auf einen Bremen-NEXT-Moderator und stellen sich den Fragen der Bremen-NEXT-Community.
– „Wie entscheidest du?“ will der SWR wissen. Anlässlich der Bundestagswahl schlüpfen Erstwähler:innen beim Onlinespiel in die Rolle eines Regierenden. Die Spieler:innen lösen Aufgaben und treffen weitreichende politische Entscheidungen. Das Spiel entstand in einer Zusammenarbeit von SWR Medienstark, DASDING und der Redaktion Religion, Migration und Gesellschaft des SWR.
– Das neue WDR-Talkformat „Wer rettet unser Klima?“ befragt Spitzenkandidat:innen und hochrangige Vertreter:innen der Parteien zu einem der großen Themen des diesjährigen Wahlkampfs und konfrontiert sie mit Fragen aus der Community. Zu sehen ab dem 6. September in der ARD Mediathek und bei YouTube.

Pressekontakt:

ARD Kommunikation
Svenja Siegert, Gabriele Müller
Telefon: 0221 220 1475
E-Mail: pressestelle@ard.de

Fotos finden Sie unter: https://www.ard-foto.de
Twitter: https://twitter.com/ARD_Presse
ARD-Newsletter abonnieren: https://ard.de/presse

Original-Content von: ARD Presse, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de