Corona-Hilfe im Inland wird intensiviert / Nationale Programme sollen unter neuer Leitung ausgebaut werden

Abgelegt unter: Soziales |





Die christliche Hilfsorganisation Samaritan–s Purse verstärkt während der Corona-Krise ihr Engagement im deutschsprachigen Raum. Zur Bündelung der bisherigen Aktivitäten und künftigen Ausrichtung der nationalen Programme wurde der 31-jährige Matthias Achterberg zum Leiter dieses Arbeitsbereichs berufen. Achterberg war zuletzt Büroleiter der evangelistischen Großveranstaltung “Festival of Hope” mit Franklin Graham, die aufgrund der Corona-Krise verschoben werden musste. Für die heiße Vorbereitungsphase des Festivals wird er seine vorherige Position dann wieder vorübergehend einnehmen. Bereits seit April engagiert sich Samaritan–s Purse gemeinsam mit verschiedenen christlichen Organisationen für Menschen, die durch die Corona-Krise besonders betroffen sind und durch jedes soziale Raster fallen. “Wir sind dankbar, dass immer mehr Spender auch diesen Bereich unserer Arbeit unterstützen und wir so zusammen mit anderen Initiativen Menschen in Not beistehen und Gottes Liebe greifbar machen können”, sagte Vorstand Sylke Busenbender. Zuletzt konnten Anfang Juni weitere Mittel für dringend nötige Lebensmittelverteilungen an Obdachlose in Berlin bereitgestellt werden.

Medizinische Hilfe für Menschen ohne Krankenversicherung

Ebenso wurde die Zusammenarbeit mit der Diakonie Österreich ausgebaut: So unterstützt Samaritan–s Purse nun die Initiative AmberMed – ein Kooperationsprojekt von Diakonie und Österreichischem Rotem Kreuz – um Menschen ohne Krankenversicherung medizinische Hilfe zukommen zu lassen. Vor der Corona-Krise waren 27.000 Menschen in Österreich nicht krankenversichert. Aufgrund der wirtschaftlichen Entwicklung ist der Hilfebedarf in den vergangenen Monaten gestiegen. Die Ärztin Dr. Monika Matal engagiert sich bereits seit über zehn Jahren ehrenamtlich für die Initiative: “AmberMed hilft Menschen, die zusätzlich zu ihren medizinischen Problemen auch Existenzängste quälen. Ohne unsere medizinische Hilfe würden diese Menschen ihre oft lebensbedrohlichen Krankheiten nicht in den Griff bekommen.” Weitere Informationen unter http://www.die-samariter.org/corona_inlandshilfe

Über Samaritan–s Purse e. V.

Samaritan–s Purse e. V. – Die barmherzigen Samariter mit Sitz in Berlin reagiert auf die körperlichen und spirituellen Bedürfnisse von Menschen in Krisensituationen – insbesondere an Orten, an denen nur wenig andere arbeiten. Der Verein im deutschsprachigen Raum wird von Sylke Busenbender und Gary Lundstrom geleitet, internationaler Präsident ist Franklin Graham. Die Hilfsorganisation mit Hauptsitz in Boone (US-Bundesstaat North Carolina) engagiert sich in mehr als 100 Ländern, um den Opfern von Krieg, Krankheit, Katastrophen, Armut, Hungersnot und Verfolgung zu helfen.

Pressekontakt:

Tobias-Benjamin Ottmar / Sandra Jakob
presse@die-samariter.org
+49 (0)151 114 43 894

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/56021/4624799
OTS: Samaritan–s Purse e. V.

Original-Content von: Samaritan–s Purse e. V., übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de