Das Problem sind die Sonntage / Pop-Up-Foto-Ausstellung porträtiert jung Verwitwete und ihre Familien / Bundesweiter Selbsthilfeverein VIDU auf der Messe LEBEN UND TOD in Freiburg

Abgelegt unter: Soziales |





“Das Problem sind die Sonntage” – das sagt eine junge Frau zur neuen Alltagswirklichkeit nach dem frühen Tod ihres Mannes. Die Aussage der jungen Frau ist in einer Foto-Ausstellung zu lesen, die der bundesweite Selbsthilfeverein für jung Verwitwete VIDU erstmalig auf der Messe “Leben und Tod” in Freiburg am 23./ 24.10. präsentiert. Der junge, bereits international beachtete Fotograf Jann Höfer hat die Ausstellung innerhalb seines Studiums konzipiert und in den vergangenen zwei Jahren jung verwitwete Menschen und ihre Familien porträtiert. Aufgrund der Corona-Pandemie musste die eigentlich geplante Wanderausstellung verschoben werden. Stattdessen stehen Bilder und Zitate jetzt in einer Ausstellungszeitung, die an Interessenten versendet wird. Die Zeitung kann auseinandergenommen und im privaten oder öffentlichen Umfeld gezeigt werden. Auf der Ausstellungswebseite http://www.das-problem-sind-die-sonntage.de werden die Ausstellungen veröffentlicht.

Info: Der Verein VIDU setzt sich seit fast zwanzig Jahren für jung verwitwete Menschen und ihre Familien ein. Er sensibilisiert für ein Schicksal, von dem laut Aussagen des statistischen Bundesamtes derzeit mehr als eine halbe Million Menschen in Deutschland betroffen sind: Frauen und Männer, die den Partner durch Krankheit, Unfall oder Suizid früher als normal verlieren, Mütter und Väter, die nicht nur die eigene Trauer, sondern auch die ihrer Kinder aushalten und auffangen müssen, häufig begleitet durch psychische und materielle Not. VIDU-Selbsthilfegruppen gibt es zurzeit in Ansbach, Bremen, Coesfeld, Düren, Hannover, Karlsruhe, Köln, Marburg, Nordschwarzwald, Stuttgart, Ulm und Würzburg. Informationen und Austausch zum Thema finden Interessierte auf der Homepage http://www.verein-verwitwet.de . VIDU wurde mit einem startsocial-Beratungsstipendium ausgezeichnet und ist Mitglied im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband.

Pressekontakt:

Susanne Hempel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Auftrag von VIDU verein-verwitwet e.V. Köln
E-Mail: mailto:hempel.hempel@t-online.de
Mobil: 01 72 – 2 03 37 78

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/119722/4729423
OTS: VIDU verein-verwitwet e.V.

Original-Content von: VIDU verein-verwitwet e.V., übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de