Raif Badawi Award 2020 geht an jemenitischen Menschenrechtsanwalt Abdul-Rahman Al-Zbib (FOTO)

Abgelegt unter: Menschenrechte,Soziales |






 

Der jemenitische Kolumnist und Menschenrechtsanwalt, Abdul-Rahman Al-Zbib, erhält am 14. Oktober 2020 den Raif Badawi Award, den die Friedrich-Naumann-Stiftung gemeinsam mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels jährlich an herausragende, mutige Journalisten vergibt.

Der Krieg im Jemen erfährt nur noch als Randnotiz internationale Aufmerksamkeit. Die Pressefreiheit hat in dem seit mehr als sechs Jahre andauernden Konflikt massiv gelitten, zumal die meisten Informationen von der einen oder der anderen Kriegspartei oder ihrer Unterstützern eingefärbt sind. Al-Zbib hält die Unabhängigkeit des Journalismus hoch und sieht sich selbst als eine Stimme der Menschen, die für Menschenrechte eintritt. In seinen Kolumnen greift er daher “gesellschaftliche Themen auf und stößt als Jurist gesetzliche Änderungen an,” heißt es in der Jurybegründung. “Trotz Armut und Krieg hat Jemen eine erstaunlich vitale Zivilgesellschaft. Darin nimmt Abdul-Rahman Al-Zbib eine sehr wichtige Scharnierfunktion zwischen Medien und Nichtregierungsorganisationen ein,” erklärt die Jury. Der 39-jährige Al-Zbib, der schon als Anwalt und Staatsanwalt tätig war, verteidigt heute Gefängnisinsassen. “Der Mensch wird nicht durch den Krieg entmenschlicht”, erklärt er seine Motivation, sich den täglichen Herausforderungen im Jemen zu stellen.

Wegen der Corona-Pandemie kann der Preis in diesem Jahr nicht auf der Frankfurter Buchmesse verliehen werden. Die Zeremonie erfolgt am 14. Oktober um 17 Uhr virtuell, die Laudatio wird die UN Sonderberichterstatterin für außergerichtliche und willkürliche Erschießungen, Agnes Callamard, halten. Callamard hat für die Vereinten Nationen die Ermordung Jamal Kashoggis untersucht und die Verbindungen zum saudischen Königshaus eindeutig nachgewiesen – jenem Regime, das seit 2013, Raif Badawi in Haft hält und ab November den Vorsitz der G-20 Runde übernehmen wird. ARD Tagesschau-Sprecher, Constantin Schreiber, und Herausgeber der Texte Raif Badawis in Deutsch, wird ein Gespräch zwischen Al-Zbib und Callamard moderieren.

Streaminglink zur virtuellen Preisverleihung: https://plus.freiheit.org/raif-badawi-award-for-courageous-journalists-2020

Zum Raif Badawi Award

Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit verleiht zusammen mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels 2020 zum sechsten Mal den Raif Badawi Award for Courageous Journalists . Der Journalistenpreis, initiiert von Badawis Ehefrau Ensaf Haidar und TV-Moderator Constantin Schreiber, soll an den inhaftierten saudischen Blogger Raif Badawi erinnern, der wegen seiner islamkritischen Texte zu 1.000 Peitschenhieben und zehn Jahren Haft verurteilt wurde.

Zur Jury

Eine unabhängige Jury aus hochrangigen Medienvertretern wählte den diesjährigen Gewinner:

Dr. Andrea Backhaus berichtet als Auslandskorrespondentin aus Beirut über den Nahen und Mittleren Osten. Zuvor war sie Politikredakteurin bei ZEIT ONLINE.

Andreas Cichowicz ist deutscher Fernsehjournalist und Chefredakteur Fernsehen beim NDR. Außerdem ist er Moderator des Auslandsmagazins “Weltspiegel”.

Astrid Frefel ist freie Journalistin bis 2019 in Kairo, jetzt in Basel. Sie schreibt seit 1999 über die arabische Welt, hauptsächlich für Medien in der Schweiz und Österreich.

Dr. Florian Harms ist ein deutscher Journalist und Buchautor. Seit 2017 ist er Chefredakteur von Deutschlands größter Nachrichten-Website t-online.de in Berlin.

Ensaf Haidar ist die Ehefrau des saudischen Schriftstellers, Dissidenten und Aktivisten Raif Badawi. Sie ist als Menschenrechtsaktivistin im kanadischen Exil aktiv.

David Schraven ist ein deutscher Journalist und Gründer des gemeinnützigen Recherchezentrums CORRECTIV, das er als Publisher und inhaltlicher Geschäftsführer leitet.

Pressekontakt:

Johann Ahlers
Leiter Presse & Digitale Kommunikation

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
Fachbereich Kommunikation
Reinhardtstraße 12
10117 Berlin
Phone: +49 30 28 87 78 561
Mobil: +49 173 6749633

mailto:johann.ahlers@freiheit.org
http://www.freiheit.org

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/43315/4729556
OTS: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Original-Content von: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de