Frankfurter Rundschau: Pressestimme zum Arbeitsmarkt

Abgelegt unter: Allgemein |





Die Frankfurter Rundschau schreibt zu den
Arbeitslosenzahlen:

Der Arbeitsmarkt in Deutschland boomt. Das ist nicht nur für alle,
die jetzt einen Job gefunden haben, eine gute Nachricht. Wenn
Arbeitgeber sich die Leute nicht aus einer großen „Reserve“ von
Arbeitslosen aussuchen können, wachsen auch die Chancen, bei Löhnen
und Arbeitsbedingungen Fortschritte durchzusetzen. Allerdings: Der
Niedriglohnsektor ist längst nicht verschwunden, Ältere haben immer
noch geringere Chancen als andere, und die Zahl der
Langzeitarbeitslosen ist zu hoch. Auch für die Politik gäbe es also
noch eine Menge Arbeit. Es ist gut, dass die rot-rot-grüne Koalition,
die den Berliner Senat stellt, jetzt über den Bundesrat wenigstens
die Milderung eines Skandals versucht: der Sanktionen, mit denen
Arbeitslose belegt werden. Wenn die SPD im Bund wieder auf die Beine
kommen will, hätte sie hier Gelegenheit, den Konflikt mit ihrem
Koalitionspartner zu suchen.

Pressekontakt:
Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3989

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de