Frankfurter Rundschau: Zum Ausgang der Wahl in Venezuela:

Abgelegt unter: Allgemein |





Eine Präsidentschaft Capriles– wäre vermutlich
zu einem Intermezzo geworden. Nun muss also Maduro die Suppe
auslöffeln, die Chávez eingebrockt hat. Das ist gut so. Auch für die
Opposition, die bisher nur die Gegnerschaft zu Chávez geeint hat, und
für Capriles, der erst 40 Jahre alt ist. In sechs Jahren, wenn der
„Sozialismus des 21. Jahrhunderts“ endgültig entzaubert sein wird,
hat er gute Chancen, Präsident eines ernüchterten Venezuela zu
werden.

Pressekontakt:
Frankfurter Rundschau
Kira Frenk
Telefon: 069/2199-3386

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de