FREIE WÄHLER fordern kostenfreie Kinderbetreuung in Bayern

Abgelegt unter: Allgemein |





Eine kostenfreie Kinderbetreuung von der Krippe
bis zum Kindergarten in Bayern – und das, ohne die Kommunen stärker
als bisher zu belasten. Das fordern die FREIEN WÄHLER in einem
Dringlichkeitsantrag, der heute ins Plenum des Bayerischen Landtags
eingebracht wird.

„Die Frage der Betreuung ihrer Kinder stellt Eltern vor immense
Probleme: Sie müssen für die Kindergartenbeiträge meist tief in die
Tasche greifen – zusätzlich fehlen oftmals die passenden
Betreuungsplätze. Beides müssen wir angehen, Bayern muss auch in
puncto Kinderbetreuung familienfreundlicher werden“, erklärt Hubert
Aiwanger, Vorsitzender der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion.

Während andere Bundesländer, wie etwa Hessen, mit positivem
Beispiel vorangehen und ab 2018 die Kita-Gebühren teilweise
abschaffen werden, sind diese in Bayern auch weiterhin
kostenpflichtig. „Für den Freistaat muss der Leitspruch –Jedes Kind
muss uns gleich viel wert sein– gültig bleiben – gerade im Hinblick
auf die Kinderbetreuung“, stellt die sozialpolitische
Fraktionssprecherin, Gabi Schmidt, fest.

Die Bedeutung von Familien und Kindern für die Zukunft der
Gesellschaft müsse sich in einer weiteren finanziellen Entlastung bei
den Betreuungskosten für Eltern niederschlagen. „Uns FREIEN WÄHLERN
ist dabei wichtig, dass die bayerischen Kommunen auf keinen Fall
stärker als bisher belastet werden“, sagt Schmidt.

Den erwähnten Dringlichkeitsantrag finden Sie hier:
https://is.gd/2Ir7Vl

Pressekontakt:
Der Pressesprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion
im Bayerischen Landtag
Dirk Oberjasper, Maximilianeum, 81627 München
Tel. 089 / 4126 – 2941, dirk.oberjasper@fw-landtag.de

Original-Content von: Freie Wähler Landtagsfraktion Bayern, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de