Immer weniger Betriebe bilden aus

Abgelegt unter: Wahlen |





Immer weniger Betriebe bilden aus

Bundesbildungsministerium: Quote der Ausbildungsbetriebe auf 19,8 Prozent
gesunken – Linkspartei fordert Geldbußen für Firmen ohne Azubis

Osnabrück. Der Fachkräftemangel gilt als ein Hauptrisiko für Deutschlands
Wirtschaft. Allerdings bilden immer weniger Betriebe ihren eigenen Nachwuchs
aus. Das geht aus einer Antwort des Bildungsministeriums auf eine Linken-Anfrage
hervor, die der “Neuen Osnabrücker Zeitung” (NOZ) vorliegt.

Der Antwort zufolge hatte 2017 nur knapp jeder fünfte Betrieb Auszubildende. Die
sogenannte Ausbildungsbetriebsquote – also der Anteil der Betriebe mit
Auszubildenden an allen Betrieben mit sozialversicherungspflichtig Beschäftigten
– lag im vorvergangenen Jahr bei 19,8 Prozent. 2007, also zehn Jahre zuvor, war
die Quote mit 24,1 Prozent noch deutlich höher gewesen. Seitdem ist sie
kontinuierlich gesunken. Zahlen für 2018 und 2019 konnte das Ministerium noch
nicht nennen.

Besonders schlecht ist es im Osten um den eigenen Fachkräfte-Nachwuchs bestellt.
In den alten Ländern betrug die Ausbildungsbetriebsquote 2017 noch 21,3 Prozent.
In den neuen Ländern einschließlich Berlin waren es lediglich 13,8 Prozent. Die
Zahl der Ausbildungsbetriebe nahm bundesweit von 482.439 im Jahr 2005 auf
427.227 im Jahr 2017 ab.

Linken-Arbeitsmarktexpertin Sabine Zimmermann forderte im Gespräch mit der NOZ
einen Rechtsanspruch auf Ausbildung und eine Umlagefinanzierung, die alle
Betriebe für die Ausbildung in die Pflicht nehme: “Wer nicht ausbildet, soll
zahlen. Auszubildende sind die Fachkräfte von morgen, diese alte Wahrheit ist
aktueller denn je.”

Es könne nicht sein, dass zunehmend Arbeitgeber über Fachkräftemangel klagten,
gleichzeitig aber nur wenige Betriebe ausbildeten, kritisierte Zimmermann
weiter. “Dieser vermeintliche Fachkräftemangel ist hausgemacht.” Anstatt von
mangelnder Ausbildungsreife zu schwadronieren, gelte es, “Jugendlichen erst
einmal eine Chance zu geben”.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/58964/4479823
OTS: Neue Osnabrücker Zeitung

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de