Katharina Nocun: „Wollen technologischen Wandel auf ganzer Bandbreite“

Abgelegt unter: Innenpolitik,Wahlen |





Bonn, 13. Mai 2013 – Die neue politische
Geschäftsführerin der Piratenpartei, Katharina Nocun, glaubt an die
Zukunft ihrer Partei. „Wir sind immer noch bei Plan A. Wir haben eine
Partei gegründet, weil wir denken, dass das politische System einer
grundsätzlichen Reform bedarf. Das ist ein langfristiges Projekt“,
sagte sie im PHOENIX-Interview. „Wir sind die Partei, die den
technologischen Wandel auf die ganze Bandbreite aller
gesellschaftlichen Phänomene vordenkt und versucht, neue Lösungen zu
finden“, fügte sie hinzu. Es sei auch bei den Grünen nicht so
gewesen, dass „sofort jede Landtagswahl von Erfolg gekrönt war“. Nach
ihrem umstrittenen Amtsvorgänger Johannes Ponader gefragt, sagte
Nocun: „Ich bin zu einer ganz anderen Zeit politische
Geschäftsführerin. Ich ziehe mit den Piraten in den Wahlkampf und die
Piraten ziehen mit mir in den Wahlkampf.“ Sie habe bei ihrer Wahl ins
Amt eine sehr breite Unterstützung erfahren. Dieses Vertrauen wolle
sie nicht enttäuschen. „Ich möchte die Themen nach vorne bringen, ich
möchte auch die Kandidaten nach vorne bringen“, betonte sie.

Pressekontakt:
PHOENIX-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 190
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de