Mit PSA auf der sicheren Seite (FOTO)

Abgelegt unter: Arbeit |






 


Persönliche Schutzausrüstung für Gebäudedienstleister umfasst
Arbeitsschutzbekleidung und Arbeitsschutzgeräte

Giftige Chemikalien in Reinigungsmitteln, Absturzgefahr von
Leitern oder mechanische Gefährdungen: Mitarbeiter von
Gebäudedienstleistern sind unterschiedlichen Gefahrenquellen
ausgesetzt. Daher zeigt die Internationale Reinigungsfachmesse CMS
Berlin 2019 – Cleaning.Management. Services (24.-27.9.) ein breites
Angebot von Persönlicher Schutzausrüstung (PSA) für die
unterschiedlichsten Reinigungsmaßnahmen. Das Spektrum reicht von
spezifischer Arbeitsschutz- und Sicherheitsbekleidung über
Schutzbrillen, Schutzhandschuhe und Arbeitsschuhe bis hin zu
Arbeitsschutzgeräten und Zubehör für den Anseilschutz und die
Absturzsicherung.

“Arbeitsschutz ist ein wichtiges Thema für die Branche”, betont
Heike Hemmer, Projektleiterin der CMS Berlin. “PSA muss bei allen
Arbeiten und Tätigkeiten verwendet werden, die aufgrund ihrer Art
Verletzungen oder Gesundheitsbeeinträchtigungen hervorrufen können.
Daher bietet die CMS Berlin 2019 im Ausstellungsbereich neben den
Innovationen bei Reinigungsmaschinen und Reinigungsmitteln auch einen
aktuellen Marktüberblick zum Thema PSA. Gerade die
Gebäudedienstleister als traditionell wichtige Zielgruppe der CMS
Berlin finden hier das adäquate Produktangebot, das bei der
Durchführung von Reinigungsarbeiten ihre Sicherheit und Gesundheit
gewährleistet.”

Auch im CMS Praxisforum in Halle 6.2 steht das Thema PSA an zwei
Tagen im Programm. “Sonnenschutz für Gebäudereiniger” am 24.
September (15-15.30 Uhr) sowie “Normenupdate zu Chemikalien- und
Mechanikschutzhandschuhen” am 25. September (11.45-12.15 Uhr).

Arbeitsschutz bei der igefa im Fokus

Durch den Umzug in Halle 6.2 präsentiert sich die igefa auf einer
Fläche von über 800 Quadratmetern größer, facettenreicher und
innovativer als jemals zuvor. Kai Kruse, Vorstandsvorsitzender der
igefa, erläutert: “Wir haben unser Produktportfolio und unsere
Services in den letzten Jahren ausgeweitet – unter anderem auch im
Bereich Arbeitsschutz und Berufsbekleidung. Die igefa hat sich
mittlerweile zu einem Vollversorgungspartner entwickelt, dessen
Kunden sich damit besser auf ihr Kerngeschäft fokussieren können. Wir
wollen die CMS nutzen, um auf großer Bühne zu zeigen, wie breit wir
aufgestellt sind.”

Mit zunehmendem Technik-Einsatz und der Verwendung giftiger
Reinigungschemikalien ist das Gefahrenpotenzial für Reinigungskräfte
vielfältig und die gesetzlichen Anforderungen sind komplex.
Arbeitsschutz ist daher ein wichtiges Thema für die
Gebäudedienstleister-Branche. Deshalb liegt der größte Schwerpunkt
des igefa-Messestands auf den Produktbereichen persönliche
Schutzausrüstung (PSA) sowie Arbeitsbekleidung. Der
Unternehmensverbund präsentiert sich dabei als PSA-Systemlieferant.
Aus dem Netzwerk der igefa werden zudem einige Partnerunternehmen auf
zirka 300 Quadratmetern ihre Angebote rund um PSA und
Arbeitsbekleidung vorstellen. Die Bandbreite reicht dabei vom
Körperschutz speziell für Kopf, Auge, Gehör, Atem sowie Hand und Fuß
über Hautpflege- und Hautschutzmittel bis hin zur Leiterkopfsicherung
und Erste-Hilfe-Produkten. Eine eigene Desinfektionslinie rundet das
Angebot um das Thema Arbeitsschutz ab.

Pressekontakt:
Wolfgang Rogall
PR Manager
T: +4930 3038-2218
wolfgang.rogall@messe-berlin.de

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de