Mitteldeutsche Zeitung: zur Formel 1

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Nur noch 61 000 Zuschauer saßen am Hockenheimring
auf den Tribünen. Damit wurde die Veranstaltung wieder ein
Zuschussgeschäft, obwohl Mercedes als Titelsponsor viel Geld
beigesteuert hatte. Die Organisatoren wollen sich künftig rote
Zahlen ersparen, deshalb der Rückzug. 2015 hatte der Nürburgring
abgewunken, weil die Formel 1 exorbitante Gebühren verlangt. Und sie
braucht Deutschland nicht für ihr Milliardengeschäft. Im Ausland
werden die kostenintensiven Rennen vielfach staatlich alimentiert.
Es ist ein ungleicher Wettbewerb. Aber die Kreisfahrerei mit
Steuermitteln zu unterstützen, ist hierzulande nicht vermittelbar.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de