Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar: Obamas Drohnen-Beichte Denn sie wissen nicht, was sie tun Dirk Hautkapp, Washington

Abgelegt unter: Allgemein |





Unerträglich genug, dass Amerika unter dem
Friedensnobelpreisträger Barack Obama im Kampf gegen den
islamistischen Terrorismus Ankläger, Richter und Henker in einer
Person spielt. Nichts anderes ist es, wenn Verdächtige unter Umgehung
rechtsstaatlicher Prinzipien zu Staatsfeinden erklärt und aus
heiterem Himmel getötet werden. Das jüngste Drohnen-Desaster, bei dem
ein amerikanischer und ein italienischer Entwicklungshelfer im
Grenzgebiet zwischen Pakistan und Afghanistan ums Leben kamen,
offenbart, dass Amerika in der Regel nicht weiß, wen es tötet, wenn
die lautlosen Scharfrichter ihre Raketen abfeuern. Zielpersonen, wie
der El-Kaida-Funktionär Al Awlaki, der 2011 im Jemen exekutiert
wurde, sind dabei Ausnahmen. So kriegt das „Mea Culpa“, das Obama
jetzt anstimmte, ein bitteres Geschmäckle. Zumal jedes Wort der
Anteilnahme konsequent ausbleibt, wenn einheimische Zivilisten
getötet werden, weil die Überwachungsmaschinerie der USA alles andere
als präzise war. Deswegen muss der Drohnenkrieg, dieses elende
Instrument der Nachwuchsrekrutierung für militanten Islamismus,
ausgesetzt werden.

Pressekontakt:
Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de